| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Witziges Kabarett mit klarer politischer Botschaft

Grevenbroich. Duo Alich und Pause gastierte im Pascal-Gymnasium.

Es waren "Früchte des Zorns" des Duos Fritz Litzmann und Hermann Schwaderlappen alias Rainer Pause und Norbert Alich, die dem Grevenbroicher Publikum jetzt im Pascal-Gymnasium gekonnt satirisch serviert wurden. Die beiden Bonner Satiriker mit ihren jeck-kunstvollen Bühnenfiguren, denen nie die Lust am Reden und Räsonieren zu vergehen scheint, führten durch die aktuelle Weltlage. Ob Waffenhandel, Flüchtlingsproblematik, Bundesregierung, internationale Beziehungen oder die Welt geschmacksverstärkender Zutaten im Erdbeerjoghurt: Fritz und Hermann bescherten mit ihrem aktuellen Programm einen thematischen Rundumschlag.

Die beiden Kabarettisten Pause und Alich lieferten dabei Politisches garniert mit musikalischer Parodie, denn manche Gesangseinlage durfte während ihres zweieinhalbstündigen Auftrittes nicht fehlen. In bekannter Weise verschluderte Fritz Litzmann dabei Worte wie "Glutamat" bis zum Unverständlichen, während Hermann Schwaderlappen sonore Kommentare beisteuerte und dabei rheinisch-sinnenfroh das "gepflegte Getränk" nicht vergaß. Das Duo Pause und Alich, das seit 1990 die Kleinkunstbühnen bereist und mit dem von Rainer Pause 1987 begründeten Pantheon-Theater in Bonn eine der wichtigsten Adressen der Kabarettszene bespielt, scheut neben Witz und Satire nicht die klare politische Botschaft.

Denn an diesem Abend waren die Folgen der Weltpolitik nicht nur auf der Bühne präsent. Nur wenige Meter entfernt im benachbarten Schulkomplex sind Flüchtlinge untergebracht. Die Botschaft der beiden Künstler war klar: Ein reiches Land wie Deutschland hat den Asylsuchenden zu helfen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Witziges Kabarett mit klarer politischer Botschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.