| 00.00 Uhr

Haan
Haaner erfüllen weihnachtliche Kinderwünsche

Haan. Die Stadt-Sparkasse stellt an ihren Standorten in Haan und Gruiten erneut zwei spezielle Christbäume auf. Von Sandra Grünwald

Was wäre Weihnachten ohne leuchtende Kinderaugen, ohne die Freude angesichts eines hübsch verpackten Geschenkes? Damit diese Freude auch bedürftigen Familien zuteil werden kann, gibt es auch in diesem Jahr wieder die Wunschbaumaktion der Stadt-Sparkasse Haan. Bereits zum siebten Mal werden ab dem 29. November ein Weihnachtsbaum in der Hauptgeschäftsstelle stehen sowie ein weiterer in der Sparkassen-Filiale in Gruiten, die mit gebastelten Sternen geschmückt sind. Diese Sterne sind Träger der Kinderwünsche. Hergestellt werden sie unter anderem von Flüchtlingskindern. "Wir haben vier Termine", erzählt Marcia Basic von der Caritas Haan, "da kommen die Familien und die Kinder, um die Sterne zu basteln." Bunt und liebevoll sehen sie aus.

Die Sterne werden an Flüchtlingsfamilien und Kunden der Haaner Tafel ausgegeben, damit die Kinder dort Wünsche im Wert von bis zu 20 Euro notieren können. Alter, Vorname und Geschlecht des Kindes sind die einzigen Informationen, die die "Wunscherfüller" brauchen. "Die Bürger können den Kindern ihre Wünsche erfüllen", sagt Sparkassen-Direktor Udo Vierdag, der selbst auch zu den regelmäßigen "Wunscherfüllern" gehört. "Es sind meist ganz einfache Wünsche", erzählt er. Schuhe, Kleidung, Spielsachen. "Manchmal wünschen sich die Kinder eine Winterjacke", weiß SKFM-Geschäftsführer Hubert Gering, "dabei sollte man meinen, dass sie im Dezember längst eine haben sollten." Es mangelt also häufig am Nötigsten. "Man sieht, dass Bedürftigkeit in Haan vorhanden ist", sagt Vierdag. Doch die Wunschbaum-Aktion zeigt noch etwas anderes, wie der Sparkassen-Direktor betont: "Es gibt sehr hilfsbereite Menschen in Haan."

In der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse werden 250 bis 260 Sterne den Baum schmücken, in der Filiale in Gruiten, wo die Aktion von den "Gruitener Köchen" organisiert wird, werden es 40 bis 45 Sterne sein. Menschen, die den Kindern einen Wunsch erfüllen möchten, nehmen den entsprechenden Stern vom Baum und lassen sich in der Sparkasse registrieren. Bis zum 11. Dezember müssen die Geschenke hier auch wieder abgegeben werden. Am 14. Dezember wird die Tafel während eines Sonderausgabetages im Musikraum der Don Bosco-Schule die Kinder beschenken. Am 20. Dezember organisiert die Caritas eine Feier für die Flüchtlingsfamilien, bei der die Geschenke weitergegeben werden.

Eine tolle Aktion, die doppelt Sinn macht, wie Udo Vierdag erklärt: "Es macht Freude, den Kindern eine Freude zu machen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haan: Haaner erfüllen weihnachtliche Kinderwünsche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.