| 00.00 Uhr

Hilden
Nadine Reinhold wird neue Leiterin der Stadtbücherei

Hilden: Nadine Reinhold wird neue Leiterin der Stadtbücherei
Nadine Reinhold (l.) wird im Herbst Nachfolgerin von Claudia Büchel, die nach Münster geht. Rechts Kulturamtsleiterin Monika Doerr. FOTO: Stadt Hilden
Hilden. Die 41-jährige Diplom-Bibliothekarin Reinhold ist bereits seit 2001 fester Bestandteil des Bücherei-Teams.

Die Leiterin der Stadtbücherei Hilden, Claudia Büchel, wechselt zum 1. September nach Münster - ein Gewinn für die westfälische Universitätsstadt, eine große Chance für Büchel, aber sehr schade für Hilden. War es doch Büchel, die die Stadtbücherei Hilden zum begehrten Titel "Bibliothek des Jahres" führte und damit bundesweit für Aufsehen sorgte.

"Zum Glück hat die Stadt mit Nadine Reinhold eine kompetente Nachfolgerin gefunden", freut sich Kulturamtsleiterin Monika Doerr. Die 41-jährige Diplom-Bibliothekarin Reinhold ist bereits seit 2001 fester Bestandteil des Bücherei-Teams und seit der Geburt ihres Kindes für die Kinderabteilung zuständig. In dieser Funktion ist die gebürtige Baesweilerin schon heute eine Netzwerkerin, wie sie "im Buche steht": Sie arbeitet eng mit dem Amt für Jugend, Schule und Sport zusammen, mit der städtischen Jugendförderung, den Schulen und Kitas. "Auch als Bibliotheksleitung werde ich auf Kooperation setzen!", unterstreicht Nadine Reinhold. Damit hat die Stadt die Position wie angekündigt - und wie von Büchel favorisiert - aus den eigenen Reihen neu besetzt. Ähnlich ging es mit der Jugendamtsleitung.

Reinhold hat von 1995 bis 1999 an der Fachhochschule für das Öffentliche Bibliothekswesen Bonn (FHÖBB) studiert und im Rahmen von Praktika verschiedene Büchereien, Universitätsbibliotheken und Bücherei-Fachstellen kennengelernt. Anschließend hat sie als Lektorin bei einem Verlag in Aachen und in Bibliotheken in Stolberg, Eschweiler und Wülfrath gearbeitet. 2001 führte sie ihr Weg schließlich nach Hilden.

"Ich habe mich direkt in die Bücherei, das tolle Gebäude und vor allem das Team verliebt", berichtet die Diplom-Bibliothekarin. Ihr Herz schlage nicht nur für das "klassische Buch", sondern auch für digitale Medien. "Gaming und Makerspaces, also offene Kreativräume, gehören für mich in eine moderne Bibliothek", erklärt Nadine Reinhold.

Weil die Stadtbücherei Hilden genau das ist, hat sie die Auszeichnung "Bibliothek des Jahres 2016" bekommen. Auch in Zukunft soll sie für Vernetzung, Information und Fortbildung stehen.

(cis)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hilden: Nadine Reinhold wird neue Leiterin der Stadtbücherei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.