| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Frauen für Kunst und Politik begeistern

Hückelhoven: Frauen für Kunst und Politik begeistern
Rita Zurmahr-Tabellion, die Vorsitzende des Frauenzentrums, und Künstlerin Ulrike Isenrath (v. re.) organisieren als festen Bestandteil des Programms jährliche Ausstellungen kreativer Frauen. FOTO: RESCH-RÜFFER (ARCHIV)
Hückelhoven. Das neue Programm, das der Verein Frauenzentrum nun vorstellte, ist vielfältig. Weil es das Hauptanliegen des Vereins ist, Frauen für aktives politisches Engagement zu motivieren, stehen vor allem Politikthemen im Vordergrund. Von Philipp Schaffranek

Kunst, Wohnen im Alter und Gesundheit sind Themen aus dem Jahresprogramm des Frauenzentrums unter dem Leitwort "Frauen helfen Frauen". Politische Leitthemen sind Bildung, Sicherheit und Integration. Diese Themen stehen zur Debatte, wenn das Frauenzentrum am Samstag, 4. März, zum Frauenfrühstück mit Sabine Verheyen, Mitglied des Europäischen Parlaments, ab 10 Uhr in das Hotel am Park, Jülicher Straße, Hückelhoven, einlädt. Auch die Stellung der Frau in der Gesellschaft ist dort Thema. Wegen des Frühstücks wird um eine Anmeldung bis zum 25. Februar gebeten. Eine Podiumsdiskussion zur Landtagswahl ist für den 24. April, 19 Uhr, im Hotel am Park geplant.

Und dies merken sich die Frauen vor: Gleich zweimal kommt der stellvertretende Chefredakteur des ZDF, Elmar Theveßen, nach Erkelenz und spricht über den IS-Terrorismus. Der erste Termin ist am Montag, 24. Oktober, 19.30 Uhr, in der Buchhandlung Wild, Markt. Der zweite Vortrag - allerdings nur für Mitglieder der Volksbank - ist am Dienstag, 15. November, 19.30 Uhr, in der Stadthalle Erkelenz.

Als Wohnmöglichkeit im Alter gibt es verschiedene Lösungen. "Es ist ein drängendes und vielfältiges Thema", sagt Rita Zurmahr-Tabellion. Am Dienstag, 23. August, 19 Uhr, referieren der Architekt Wolfgang Emondts sowie Marcel Ballas, Leiter des Senioren-Zentrums Lambertus, über Wohnformen für die Generation über 50. Vortragsort ist das Senioren-Zentrum Lambertus in Hückelhoven, Dinstühler Straße. Der zweite Vortragsabend zu diesem Thema ist am Dienstag, 18. Oktober, 18 Uhr, im Generationen-Campus Ratheim, Bergstraße 15. Referenten sind dann der Architekt Franz-Peter Greven und Bernd Bogert, Leiter des Generationen-Campus.

Fest eingeplant ist auch das Kunstprogramm. Immer dienstags, am 6., 13. und 20 September, sind Anfänger und Fortgeschrittene ab 19 Uhr eingeladen, im Alten Ratheimer Rathaus, Ratheimer Markt 1, verschiedene Maltechniken auszuprobieren. Material kann mitgebracht oder gestellt werden. Die Kunstausstellung, bei der künstlerisch aktive Frauen ihre Arbeiten ausstellen können, wird am Samstag und Sonntag, 1. und 2. April, von 11 bis 17 Uhr stattfinden. Am Samstag, 24. September, besucht der Verein die Jubiläumsausstellung von moderner Kunst im Aachener Ludwig-Forum. Abfahrt mit dem Bus ist um 10 Uhr an der Bushaltestelle an der Dr. Ruben-Straße, Hückelhoven. Für die Fahrt fällt ein Teilnehmerbeitrag von 15 Euro an. Eine Anmeldung ist erforderlich.

An den Terminen Sonntag, 23. Oktober, 15 Uhr, Samstag, 12. November, 17.45 Uhr und Sonntag, 20. November, 15 Uhr, lädt das Frauenzentrum tanzfreudige Singles und Paare zu zweistündigen Tanzkursen in die Tanzschule Ars-Vivendi, Dremmen, Jägerstraße 16, ein.

Bei einem Kursus im Alten Rathaus in Ratheim, von Dienstag, 25. bis Donnerstag 27. Oktober, geht es darum, den Umgang mit Smartphone und Tablet zu lernen. Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 20 Euro.

Darüber hinaus gibt es zwei weitere Vorträge. Am Montag, 13. Dezember, spricht Dr. Andreas Pützhoven über Grundlagen der Erbschaftsregelungen. Am Dienstag, 17. Januar, informiert der Arzt Wolfgang Vergossen ebenfalls im Alten Rathaus über Darmkrankheiten. Beide Vorträge beginnen um 19 Uhr im Alten Rathaus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Frauen für Kunst und Politik begeistern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.