| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Klüngelköpp und Colör zum Bier

Hückelhoven: Klüngelköpp und Colör zum Bier
Freitagabend gibt es ein Wiedersehen mit den Töchtern Kölns: Die Vier von Colör haben schon einmal den Biermarkt gerockt. FOTO: BAND
Hückelhoven. Der Biermarkt in Hückelhoven erlebt in diesem Jahr bereits die siebte Auflage. Es ist auch wieder gelungen, die 14 Meter lange Original-Kogge der Störtebeker-Brauerei nach Hückelhoven zu holen. Im Bühnenprogramm Kölsches und Oldies. Von Gabi Laue

Nach dem 1. Street-Food-Festival kommen am 10. und 11. Juni wieder die Freunde der gepflegten Gerstenkaltschale auf ihre Kosten. Beim 7. Hückelhovener Biermarkt am Rathaus zischt Kölsch nicht nur ins Glas, sondern tönt auch von der Bühne. Stars am ersten Abend sind die Närrischen-Oscar-Träger Klüngelköpp und Colör, die Töchter Kölns. Oldies sind am Samstag zu hören.

"Suhr auf Tour", die Eventagentur aus Düren, und die Stadtmarketing Hückelhoven GmbH führen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort. "Seit 2010 hat die Veranstaltung am Rathaus im Herzen von Hückelhoven viele Freunde gefunden, und es kommen jedes Jahr neue dazu", freut sich Veranstalter Gerhard Suhr auf das Wochenende. "Hückelhoven hat damals das Experiment gewagt und sich einmal mehr als Vorreiter im Kreis Heinsberg gezeigt. Logisch, dass auch die Händler gerne hierherkommen", so Suhr weiter.

Sie sind getauft mit 4711, aus kölschem Holz geschnitzt. Nun wollen die Klüngelköpp sehen, ob "in Hückelhoven am Himmel ooch de Stääne danze". FOTO: BAND

Neben den deutschen "Klassikern" - Bitburger, Köstritzer, Früh-Kölsch, Hacker Pschorr oder dem beliebten Hofbräu - sind auch viele internationale Sorten dabei. So können die Gäste herausfinden, wie polnische, südamerikanische oder spanische Biere schmecken, ebenso in Hückelhoven vertreten ist Bier der Carlsberg Brauerei aus Dänemark. Es ist auch endlich wieder gelungen, die 14 Meter lange Original-Kogge der Störtebeker-Brauerei für den Hückelhovener Biermarkt zu gewinnen. Insgesamt werden mehr als 30 Fassbiersorten und diverse Flaschenbiere zum Ausschank kommen.

Neben den zum Teil ausgefallenen Bierständen werden ein Cocktailstand mit südamerikanischen Getränken, ein Süßwarenstand, ein Kinderkarussell und zwei Imbissstände rund um das Rathaus platziert. Die Biere werden nur in originalen Brauereigläsern oder Tonbechern in Ausschank gebracht. An den Bierständen können die Marktbesucher auch Merchandisingartikel (T-Shirts, Caps, Gläser, Rucksäcke, Minitrucks, Bierdeckel aus aller Welt und ähnliches) der jeweiligen Brauerei kaufen. Der richtige Markt also für ausgefallene Souvenirjäger.

Da ein Event in Hückelhoven ohne Musik nur schwer denkbar ist, wird auf dem Breteuilplatz wieder eine Bühne aufgebaut. Nach dem Fassanstich am Freitag um 19 Uhr durch Bürgermeister Bernd Jansen geht's mit dem NEW-Bühnenprogramm dann auch direkt los. Die Hauptacts kommen aus dem Bereich "Kölsche Stimmungsmusik". Eröffnet wird der Freitag mit dem Dürener Quintett "De Halunke", gefolgt von den "Rurwürmern" und "Bremsklötz" aus Birkesdorf. Nach dem Ausflug ins Dürener Land geht es Richtung Domstadt. Die "Töchter Kölns" - die Frauenband "Colör" sind in Hückelhoven mit dabei. Seit mehr als 16 Jahren sind Anja, Nicole, Birgitt und Ute als "erste Frauenband im Kölsche Fastelovend un drömeröm" unterwegs. Dass die Mädels auch ohne Karneval die Bühne zum Beben bringen, davon wird man sich überzeugen können. Die Ladies sind zum zehnten Mal in der Stadt - acht Mal haben sie den Saal Sodekamp gerockt, 2014 gastierten sie schon beim Biermarkt.

Als Headliner kommen die "Klüngelköpp" nach Hückelhoven. Die Gruppe mit Botzeträje und Kapp als Markenzeichen, die sich 2003 gegründet hat, gewann in der Karnevals-Session 2013/2014 den wichtigsten Preis im Kölner Karneval, den "Närrischen Oscar". Sie werden seitdem in einem Atemzug mit den Bläck Fööss, Höhnern, Brings, De Räuber oder den Paveiern genannt.

Musikalisch geht es am Samstag-Nachmittag mit Oldies weiter. Das Abendkonzert bestreiten "Stingray" aus Düren. Die Band, die Musik aus drei Jahrzehnten im Gepäck hat, feiert in diesem Jahr ihr Bühnenjubiläum - 20 Jahre Hits aus Rock und Pop. Sämtliche Konzerte während des Biermarkts finden auf der Open-Air NEW-Bühne auf dem Breteuilplatz statt bei freiem Eintritt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Klüngelköpp und Colör zum Bier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.