| 00.00 Uhr

Hückelhoven
Zwölf-Meter-Baum stammt aus Garten in Doverheide

Hückelhoven. Zwar beginnt der neuntägige Weihnachtsmarkt rund um das Rathaus erst am Samstag, doch schon vor Tagen hat sich dort einiges getan. Seit nunmehr 15 Jahren gibt es auf dem Breteuilplatz in Richtung Rathaus den "Bürgerweihnachtsbaum". Der heißt deshalb so, weil der prächtige Nadelbaum tatsächlich jedes Jahr aufs Neue von Bürgern der Stadt gespendet wird. Diesmal stammt er aus dem Garten von Wilhelm Eich aus Doverheide.

Mit einem Schwerlastkran der Firma Peschmann wurde der knapp 2,4 Tonnen schwere und zwölf Meter hohe Baum unter Polizeischutz in Richtung Rathaus gebracht und dort in einer Bodenhülse befestigt. Fünf Mitarbeiter des städtischen Bauhofs unter der Leitung von Gärtnermeister Jörn Röstel waren knapp drei Stunden mit dem Abholzen, dem Transport und dem Aufstellen des Baums an seinem neuen, zeitlich bis Mitte Januar begrenzten Bestimmungsort, beschäftigt.

Auch der Hückelhovener Winterwald ist durch den Bauhof bereits aufgestellt worden. Auf dem Rasen am Rathauszuweg wurden dazu auf einer Fläche von rund 200 Quadratmetern 27 Tannen mit einer Höhe von neun bis 13 Metern aufgestellt. Innerhalb der Fläche stehen während des Weihnachtsmarktes die bekannten einheitlichen Holzbuden. Ein besonders abwechslungsreiches Angebot an Speisen und Getränken erwartet dann die Besucher in einer ganz besonderen Atmosphäre. Der Hückelhovener Weihnachtsmarkt öffnet am 26. November um 11 Uhr seine Tore und dauert bis Sonntag, 4. Dezember. Auf der Rathausfassade strahlen wieder bewegte Bilder.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückelhoven: Zwölf-Meter-Baum stammt aus Garten in Doverheide


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.