| 00.00 Uhr

Hückeswagen
Kantorin Ingrid Kammerer plant Projektchor für "Luther"

Hückeswagen. 2017 wird das Pop-Oratorium "Luther" von Dieter Falk und Michael Kunde in vielen Städten, unter anderem in Düsseldorf, aufgeführt. Bei den Aufführungen können jeweils 1000 Chorsänger mitmachen. In ganz NRW wird nun in den Chören zum Mitsingen geworben. Das Einüben des Stückes erfolgt in Chören - und kurz vor der Aufführung kommen alle Sänger zusammen.

Die Hückeswagener Kantorin Ingrid Kammerer startet für dieses Event jetzt ein Chorprojekt. "Nach der gigantischen Uraufführung am Reformationstag 2015 wird es im Reformationsjahr 2017 wieder viele Aufführungen in Deutschland geben. Am 3. und 4. Februar 2017 kommt ,Luther' nach Düsseldorf. Wer hat Lust, bei diesem tollen Pop-Oratorium als Mega-Chor im ISS Dome Düsseldorf zusammen mit 1000 Sängern, einer Band, einem Sinfonieorchester und Musicaldarstellern dabei zu sein?", fragt Ingrid Kammerer.

Wenn sich zeitnah genügend Interessenten finden, wird es in der Evangelischen Kirchengemeinde einen Projektchor geben, in dem das Stück gemeinsam geprobt wird. Wer Interesse hat, sollte sich an Ingrid Kammerer wenden: Tel. 83850 oder E-Mail an: kammerers@online.de www.pop-oratorium-luther.de

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hückeswagen: Kantorin Ingrid Kammerer plant Projektchor für "Luther"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.