| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Unesco-Schule setzt sich für Tafel ein

Kamp-Lintfort. Die Gesamtschüler haben Lebensmittel für Bedürftige gesammelt.

In der ersten Adventswoche sammelte die Unesco-Schulgemeinde für die Tafel in Kamp-Lintfort. Aufgerufen hatten dazu die Klassensprecher und die SV-Lehrer. In Deutschland werden täglich viele Tonnen Lebensmittel vernichtet, obwohl sie noch verzehrfähig sind. Gleichzeitig gibt es auch hierzulande viele Menschen, die nicht ausreichend zu essen haben. Petra Ada berichtete Schulleiter Jürgen Rasfeld von den Engpässen der Tafel in Kamp-Lintfort. "Bedürftig sind für die Tafeln alle Menschen, die nur über wenig Geld im Monat verfügen können, zum Beispiel weil sie eine kleine Rente haben oder Sozialhilfe beziehen. Grundsätzlich gilt jedoch: Die Tafeln helfen allen Menschen, die der Hilfe bedürfen", so Petra Ada. Der Zulauf ist sehr groß.

Man schätzt, dass auch etwa zehn bis 20 Prozent der hiesigen Flüchtlinge regelmäßig auf die Angebote der ehrenamtlichen Essensausgaben zurückgreifen. Wegen der gestiegenen Nachfrage gibt es teilweise erhebliche Versorgungsengpässe,

Im Gespräch mit den SV-Lehrern Carina Jotzeit, Falk Brinkmann und Dominik Schütz wurde schnell deutlich, dass die Unesco-Schule helfen musste. Alle Klassen beteiligten sich mit großem Eifer und sammelten in beeindruckender Zahl die gewünschten haltbaren Lebensmittel, wie Nudeln, Reis, Mehl, Zucker, Salz, H-Milch, Öl und diverse Konservendosen. Aber auch etliche Leckereien waren dabei. Kekse, Schokolade und Bonbons finden sicherlich in der Weihnachtszeit dankbare Abnehmer.

Petra Ada und Schuleiter Jürgen Rasfeld freuen sich sehr über die Spendenbereitschaft der Schüler. "Wem Gutes widerfährt, der tut auch selbst gern Gutes", betont Schulleiter Rasfeld, "denn Hilfsbereitschaft oder das Handeln aus Verantwortungsgefühl verschaffen Glück und Zufriedenheit." Jugendforscher bringen es auf die Formel: Gutes tun steckt an! Das Gute ist eine Kraft, die im Kleinen wirkt und Großes schafft. Sie macht nachdenklich und sensibel, die Bedürfnisse anderer wahrzunehmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Unesco-Schule setzt sich für Tafel ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.