| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Beim Gemeindefest stand der Kindergarten im Mittelpunkt

Gemeinde Grefrath. Die fast 2700 Mitglieder der Evangelischen Kirchengemeinde feierten beim Gemeindefest das 45-jährige Bestehen des Kindergartens. In der Kirche begann der unterhaltsame Nachmittag mit einer Festandacht unter Leitung von Pfarrerin Barbara Münzenberg. Dabei überreichte der Nabu-Vorsitzende Rolf Brandt der Kirchengemeinde die Plakette "Lebensraum Kirchturm." Es hatte nämlich in der Vergangenheit an und um die Friedenskirche verschiedene Maßnahmen zum Erhalt der verloren gegangenen biologischen Vielfalt gegeben. Unter anderem gibt es jetzt am Kirchturm einen Nistkasten für Turmfalken.

Ein echter Hingucker war der Habicht von Falkner Stefano Poletti, der beim Fest zu Gast war. Das war ein nicht alltäglicher Anblick. Viel los war an der Rollenrutschbahn, ebenso wie an der Schokokuss-Wurfmaschine. Viel Zuspruch fand die reich bestückte Tombola des Fördervereins. Viele Kinder ließen sich schminken und sorgten so für einen farbenfrohen Anblick. Der Basar mit vielen selbstgebastelten Dingen fand viel Anerkennung und Zulauf. Großes Lob gab es für den Kindergarten, der vor einigen Jahren noch einmal baulich und räumlich erweitert wurde. Er hatte seine Heimat immer an der Friedenskirche. Der Kindergarten ist einer von neun Kindergarten in der Gemeinde Grefrath, die immer wieder gelobt für ihre Familienfreundlichkeit. Der Kindergarten und die Kirchengemeinde blicken hoffnungsvoll in die Zukunft.

Ex-Bürgermeister Herbert Kättner, der auch evangelisch ist, meinte: "Immer war der evangelische Kindergarten im Grefrather Nordwesten eine feste Größe im Kindergartenangebot."

(mab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Beim Gemeindefest stand der Kindergarten im Mittelpunkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.