| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Der Eisspion des Kreisbauhofs ist einsatzbereit

Kreis Viersen. Gut vorbereitet ist das Team des Baubetriebshofes des Kreises Viersen für den Winter. "Das Salzlager ist mit 400 Tonnen randvoll gefüllt", sagt Rainer Röder, Leiter des Amtes für Technischen Umweltschutz und Kreisstraßen. Auch der Soletank wurde aufgefüllt. Der Kreis Viersen nutzt ein Feuchtsalzgemisch, um die 165 Kilometer Kreisstraßen im Winter eisfrei zu halten. "Die Winterdienstfahrzeuge sind einsatzbereit", ergänzt Jürgen Jeschonowski, Leiter des Baubetriebshofes, der vom Standort in Süchteln die Einsätze koordiniert.

Der Einsatzplan für den Winterdienst läuft seit Montag, 30. Oktober, bis Anfang April 2018 und beinhaltet neben den Streckenplänen auch die Rufbereitschaftspläne der Mitarbeiter. In dieser Zeit kontrolliert je nach Wetterprognose nachts ein so genannter Eisspion die Straßen: ein Streckenwart, der bei Erfordernis die Kollegen alarmiert. "Die Mitarbeiter beginnen ab 3 Uhr mit den Streu- und Räumfahrten, um die Fahrbahnen vor dem einsetzenden Berufsverkehr sicher befahrbar zu halten", sagt Jeschonowski.

(rei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Der Eisspion des Kreisbauhofs ist einsatzbereit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.