| 00.00 Uhr

Weeze
Ein Körperabdruck als Kunstprodukt

Weeze. Marina Walterfang erstellt ganz besondere 3-D-Abdrücke mit dem Werkstoff Alginat. Für viele ist das ein Erinnerungsstück. Von Werner Stalder

Marina Walterfang (25) hat eine Kunstwerkstatt in der Schmiedestraße 20 in Weeze. Als die Zahnarzthelferin schwanger wurde, war ihr Wunsch, bis zur Geburt ihrer Tochter Melina, die heute zweieinhalb Jahre alt ist, alles zu dokumentieren. "Ich wünschte mir nicht nur Fotos, sondern den Bauch meiner Schwangerschaft als dreidimensionalen Körper", sagt sie.

Ein Blick in das Internet zeigte: Es gab weit und breit keine Kunstwerkstatt in der Nachbarschaft. "Also sind wir dreimal nach Duisburg gefahren, um die Händchen unserer Tochter als 3-D-Abdruck zu erhalten", blickt sie zurück. Die junge Frau, deren familiärer Ursprung in Weißrussland liegt, hatte durch ihre Erfahrung in der Zahnmedizin mit dem Werkstoff Alginat die Idee: "Das können wir auch selber."

In Deutschland gibt es nur in Erfurt und Karlsruhe spezielle Workshops, um diese Kunst zu erlernen. Also fuhr Michael Walterfang (41), Rettungsassistent bei der Rettungswache in Kevelaer, gemeinsam mit Frau und Tochter nach Karlsruhe, um die Fähigkeit der 3-D-Körperabformungen zu erlernen. Bei einem Kursus für Kinderhände und -füße musste für erste Versuche die kleine Melina herhalten.

Inzwischen beherrscht Marina Walterfang die Arbeiten professionell. "Ich fertige Erinnerungen an, die bleiben", sagt sie. In liebevoller Handarbeit stellt sie Körperabformungen her, die an eine besondere Zeit im Leben ihrer Kunden erinnern und so hochwertig sind, dass sie für immer bleiben.

Wie sieht der Herstellungsvorgang aus? Alginat wird mit Wasser verrührt, und in diese Masse kommt beispielsweise die Hand des Kindes. Man wartet etwa eine Minute, bis die Hand herausgenommen wird. Die dabei entstandene Form wird dann mit Kunststein ausgegossen. Nach etwa zwei Stunden, wenn das Material fest ist, kann der detailgetreue Abdruck herausgenommen werden. Dabei sind kleine Feinheiten, etwa kleine Falten, gut zu erkennen. Und nun beginnt die künstlerische Gestaltung. Wenn etwa eine Fingerkuppe abgebrochen ist, wird der Kunststein mit dem Pinsel entsprechend nachgearbeitet. Die Objekte können nach Wunsch des Kunden wunderschön bemalt werden. So wünschte sich ein junger Mann für seinen kranken Vater den Abdruck seines Daumens als Zeichen der Hoffnung in grüner Lackierung. Ein Geschwisterpaar, 21 und 19 Jahre alt, hielt sich für die Ewigkeit freundschaftlich an den Händen. Oder die Mütter und Töchter aus fünf Generationen ließen sich einen eindrucksvollen Familienhandabdruck fertigen. Vor allem die niedlichen Händchen und Füßchen der Babys, Kleinkinder und Kinder sind für die Eltern und Großeltern eine bleibende Erinnerung.

Die Gestaltungsmöglichkeiten sind vielfältig. So verarbeitet die Künstlerin etwa das Krankenhausarmband, das ein Kind nach der Geburt erhalten hat, oder sie bildet ein Gesamtkunstwerk aus der Erinnerung, das sie mit einem Bild der "Liebsten" kombiniert.

Neu hinzugekommen ist der Abdruck von Hundepfoten. "Kürzlich kam eine Dame mit ihren drei Hunden und bat um Pfotenabdrücke. Ich habe dann die Pfoten der drei Vierbeiner auf Wunsch der Kundin golden, silbern und bronze lackiert", sagt sie. Ein Hund als bester Freund in allen Lebenslagen, der seine Zuneigung mit seiner Pfote präsentiert. "Ich erstelle einen 3-D-Abdruck von seiner Pfote als ewiges Bild der Freundschaft."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weeze: Ein Körperabdruck als Kunstprodukt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.