| 00.00 Uhr

Kevelaer
Tag des Töpferns bei Susanne Stenmans in Kevelaer

Kevelaer. Auch in diesem Jahr laden rund 600 Keramiker aus ganz Deutschland unter dem Motto "schauen, anfassen, staunen" am 12. und 13. März zum Tag der offenen Töpferei ein. Keramikinteressierte und Neugierige können am Samstag und Sonntag, jeweils von 10 bis 18 Uhr, in ihrer näheren oder auch weiteren Umgebung auf Entdeckungsreise gehen und die Vielfalt an Techniken und Gestaltungsmöglichkeiten eines der ältesten Handwerke der Menschheit direkt vor Ort kennen lernen.

Bei Susanne Stenmans in Kevelaer wird in bewährter Art das Handwerk vom Klumpen Ton über den bestückten Ofen bis hin zum fertigen Teil demonstriert. Wie auch schon in den vergangenen Jahren können alle Besuche getöpferte Eier dekorieren oder auch selber welche töpfern. Gleichzeitig wird zum 25. Mal die Osterwiese mit vielen Keramik-Eiern, Osterhasen und Enten eröffnet. Für das Essen und Trinken wird gesorgt.

Susanne Stenmans ist ausgebildete Scheibentöpferin mit Meisterprüfung, staatlich geprüfte Keramikgestalterin und nun seit 25 Jahren selbstständig. In Kevelaer ist sie seit 2010, dort hat sie ihr Atelier an der Jägerstraße 70.

Am Tag der offenen Töpferei können alle sehen, wie aus einem Klumpen Ton ein fertiges Gefäß entsteht. Zudem ist ein Ofen gesetzt, damit die Besucher sehen können, wie sich unter Temperatureinwirkung die Farbe der Glasur verändert. Im Garten stehen in unterschiedlichen Farben und Gruppen Eier in unterschiedlichen Größen und Ausführungen, Hasen und Enten. Für selbst gebackenen Kuchen und Kaffee ist gesorgt, man kann durch den Garten flanieren oder auf der neu überdachten Terrasse gemütlich sitzen und genießen.

In NRW öffnen 28 Keramiker zwischen Münster und Bonn, Aachen und Paderborn ihre Werkstatt- und Ateliertüren. Sie laden die Besucher ein, ihnen bei der Arbeit über die Schulter zu schauen, sei es beim Drehen an der Töpferscheibe, beim Henkeln und Dekorieren von Gefäßen, bei der Herstellung von Porzellan oder bei experimenteller keramischer Formgebung. Auch Vorführungen der Raku-Brenntechnik oder Töpfern mit Kindern werden in einigen Werkstätten angeboten.

Begleitend zum Tag der offenen Töpferei ist ein Flyer mit allen teilnehmenden Werkstätten und den Terminen der in NRW stattfindenden Keramikmärkte sowie auch ein Jahres-Kalender erschienen. Beides liegt schon jetzt bei den teilnehmenden Werkstätten und in einigen Keramikmuseen zur kostenfreien Mitnahme aus. Weitere Infos unter www.tag-der-offenen-toepferei.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kevelaer: Tag des Töpferns bei Susanne Stenmans in Kevelaer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.