| 00.00 Uhr

Kleve
Hochschule dreht Video mit Rockband

Kleve. "Anjens unplugged" stellen am 16. April ihr erstes Musikvideo im Klever Kino vor. Der Film ist in Zusammenarbeit mit Studenten entstanden. Auch Senioren spielen in dem Clip mit, der in Bochum und Bedburg-Hau aufgenommen wurde. Von Luisa Ossmann

Bei einem gemütlichen Spaziergang am Klever Spoy-Ufer, vorbei an der Hochschule Rhein-Waal, kommt Jens Meivogel, Sänger der Band "Anjens unplugged", ins Gespräch mit einem Studenten. In Kleve sei man als Studierender oft einsam und bräuchte mehr Menschen zum Reden. Die Idee für einen Song war geboren: "Anybody Someone". Hinter dem Lied steckt die Frage, die sich jeder immer wieder stellt: "Gibt es jemanden da draußen, den das interessiert, was mit mir los ist?" Ab Donnerstag, 16. April, ist ihr erstes Musikvideo zu dem Song zwei Wochen lang vor den Hauptfilmen im Klever Kino zu sehen.

Die vier Musiker Jens Meivogel, Michael Schwittek, Heiko Nass und Christoph Küppers aus Kevelaer, Bedburg-Hau und Weeze sind zweimalige Gewinner der WDR 2 Band Aktion "Made in Germany", die lokale Bands aus NRW unterstützt. Ihr Song "Anybody Someone" war daher schon mehrmals im Radio zu hören.

Der schnelle Erfolg des Songs kam auch für die Bandmitglieder überraschend und bald war klar, zu dem Lied mit Ohrwurm-Potential musste ein erstes Musikvideo her. Anjens unplugged wollten kein typisches Musikvideo "mit Gitarre am See", sondern "ein Video, dass die Stimmung wiedergibt", sagt Jens Meivogel. "Es soll zeigen, dass viele Leute auf der Suche nach etwas sind, nicht nur wir selbst", fügt Michael Schwittek hinzu.

In Kooperation mit Studenten der Hochschule Rhein-Waal, den "Scientific Freshers", ist ein Film entstanden, der verschiedene Gesichter aus Kleve zeigt. Auch im Alter sei man oft alleine, finden Anjens unplugged und haben deshalb auch Senioren ermutigt, am Videodreh in Bochum und Bedburg-Hau teilzunehmen. Die Porträts der unterschiedlichen Nationalitäten, Altersgruppen und Persönlichkeiten haben eines gemeinsam: Sie blicken suchend in die Kamera, nach dem Anderen, eben jemanden, der Sorgen und Ängste versteht.

Dass sich Jens Meivogel und seine Bandkollegen gesucht und gefunden haben und sich den nötigen Antrieb geben, beweisen die vier Musiker: Eigene Songs schaffen und sich nicht hinter bekannten Cover-Hits verstecken, so lautet die Devise der Band. Dabei spielen Anjens unplugged wie es der Bandname verrät nur akustische Instrumente, beeinflusst durch verschiedene Musikstile wie Rock, Pop, Blues und Jazz.

"Es wird zu wenig darüber nachgedacht, dass sich die internationalen Studenten an der Hochschule oft alleine fühlen", finden Jens Meivogel und seine Bandkollegen. Deshalb haben sich die Musiker vorgenommen, die Klever Studenten öfter zusammen zu bringen.

Am 16. April treten die vier Künstler im Casa Kleve auf und stellen ihr Video und ihre CD "Anybody out there?" vor. Die CD der Band ist in vielen Klever CD-Läden erhältlich und wird online zum Download angeboten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Hochschule dreht Video mit Rockband


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.