| 00.00 Uhr

Kleve
Klever Firmlinge snappen vom Katholikentag

Kleve. Sechs Firmlinge aus Kleve haben beim 100. Deutschen Katholikentag in Leipzig den Snapchat-Kanal des Bistums Münster übernommen. "Das macht echt Spaß", waren sich Anna Schulte, Lorena Dennemans, Paula Dähne, Pia Capecki, Timo Willemsen und Nicholas Lenschow einig. Und Pastoralreferent Wolfgang Feldmann, mit dem sie - gemeinsam mit 21 weiteren Firmlingen - nach Leipzig gekommen waren, bestätigte: "Alles läuft gut."

Losgelegt hatten die sechs schon bei der Abfahrt am Niederrhein. Seitdem dokumentierten sie "ihren" Katholikentag über den Snapchat-Kanal. Die Mottos für die Tage lauteten: "Auf dem Weg zum Katholikentag", "Das ist Katholikentag", "Katholikentag total verrückt" und "Katholikentag kann auch sein". Und sonst? "Die Unterkunft in der Adolph-Diesterweg-Schule mit mindestens 15 Jugendlichen in einem Klassenraum ist okay", sagt Wolfgang Feldmann. Die Stadt Leipzig war für alle aufregend. "Man ist anfangs etwas orientierungslos", sagte die 15-jährige Emilia Simon. "Irgendwie ist es komplett anders als gedacht hier, aber es ist toll", ergänzte Celina Götz (14). Zu einigen großen Veranstaltungen des Katholikentages ging die Klever Gruppe um Wolfgang Feldmann gemeinsam. Ansonsten gab's viel Freiraum für eigene Touren. Auch die Tücken der Technik können zu kleinen Abenteuern führen. Am ersten Abend gab es einen Kurzschluss mit Stromausfall in der Unterkunft. Etwa eine Stunde lang lagerten die Klever darum bei Notbeleuchtung im Flur und musste darum bangen, wie sie ihre Handys aufladen könnten. Nicht zuletzt die Snapchat-Beauftragten dürften daran ganz besonderes Interesse gehabt haben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Klever Firmlinge snappen vom Katholikentag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.