| 00.00 Uhr

Lokalsport
Blitzstart reichte nicht - SVB bleibt im Mittelfeld

Kleve. Volleyball-Bezirksliga-Frauen: MTV Union Hamborn II - SV Bedburg-Hau 3:1 (23:25, 25:20, 25:18, 25:21). Enorme Leistungs-Schwankungen kennzeichnete Haus Auftritt gegen den Tabellenzweiten aus Hamborn, der im ersten Satz von Katharina Pohls Aufschlagserie kalt erwischt wurde. Hau ging 7:1 in Führung und behielt die Nerven, als die Union bis 14:13 stark aufholte. "Wir haben dem Druck standgehalten und den Satz nach Hause gebracht", sagte Haus Spielertrainerin Petra Stockhorst. Der Aufschlagdruck ihrer Sechs ließ in Satz zwei nach und Haus Defensive musste deutliche Hamborner Führungen zulassen. Erst gegen Satzende war das von Zuspielerin Melina Petrachi dirigierte SVB-Team bei 20:22 wieder in Schlagdistanz. Hamborns Satzgewinn zum 1:1 konnte jedoch nicht verhindert werden. Es war ein Rückschlag mit Nachwirkungen. "Im dritten Satz haben wir einen Fehlstart erwischt. Die Annahme kam nicht. Im Zuspiel lief wenig", gab Stockhorst zu, deren Sechs den Satz schnell abschreiben musste. Haus Wiederauferstehung folgte anfangs von Satz vier mit einer 10:5-Führung. Bis 18:17 blieb Hau vorn, um dann die Chance zum 2:2 zu vergeben. Der SVB reiht sich dadurch im Tabellenmittelfeld ein.

SVB: Petrachi, Ripkens, Pohl, Golibrzuch, Ziems, Ebben, Stockhorst

(holt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Blitzstart reichte nicht - SVB bleibt im Mittelfeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.