| 00.00 Uhr

Lokalsport
Für beide Teams steht viel auf dem Spiel

Kleve. Fußball-Bezirksliga: Der Uedemer SV spielt heute gegen den Tabellenführer SV Hö./Nie. II. Anstoß: 17 Uhr. Von Jens Helmus und Christoph Janssen

Der Uedemer SV empfängt am späten Nachmittag - Anstoß ist um 17 Uhr - Tabellenführer SV Hönnepel-Niedermörmter. "Eine schwere Aufgabe - aber wir werden auf Sieg spielen müssen. Wir haben noch sechs Spiele, und am Ende werden wir etwa 40 Punkte brauchen, wenn wir die Klasse halten wollen", sagt USV-Coach "Theo" Klunder, dessen Team derzeit mit 28 Punkten auf Rang 14 der Tabelle verweilt. Personell stehen beim USV derzeit noch einige Fragezeichen hinter Spielern: So ist André Reichelt nach dem Sonntagseinsatz in Bocholt noch angeschlagen, ebenso wie Thilo van den Heuvel. Wieder mit dabei ist nach seiner Gelbsperre "Theo" Klunder.

Für die Gäste bedeutet die heutige Ansetzung eine extrem kurze Regenerationszeit. Am Mittwoch waren die "Jungbullen" noch gegen Wesel-Lackhausen II im Einsatz und gingen daraus mit einem Sieg in sprichwörtlicher letzter Minute vom Rasen - Daniel Beine erzielte in der 90. Minute den Siegtreffer. "Mit dem Spiel in den Beinen wird es ganz sicher nicht einfach, besonders da wir um Uedems Kompaktheit und auch Kopfballstärke wissen", sagt Hö./Nie.-Trainer Sven Schützek. Trotzdem sei er sehr positiv gestimmt, dass seine Mannschaft auf der Sportanlage am Bergschlösschen eine gute Leistung abliefern werde. "Die Jungs haben ein klares Ziel vor Augen: Sie werden wieder alles in das Spiel investieren. Ich werde mir schon etwas einfallen lassen, um Uedem zu knacken. Wir sind bereit fürs Derby!" Mit einem Sieg könnte Hö./Nie. II einen gewaltigen Schritt in Richtung Landesliga-Aufstieg machen: Mit dem Dreier läge man acht Punkte vor dem Zweiten, der an diesem Wochenende durch den Spielplan in die Rolle des Beobachters gezwungen wurde.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Für beide Teams steht viel auf dem Spiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.