| 00.00 Uhr

Tischtennis
Kellener Landesliga-Herren punkten

Kleve. Tischtennis: TTV Goch festigt mit Sieg in Kranenburg Tabellenführung. Knappe Niederlage für WRW III in Millingen. Von Karlheinz Schmidt

Landesliga-Herren Gruppe 7: SV Walbeck - BV DJK Kellen 3:9 (12:31 Sätze). Endlich Grund zum Jubeln hatten am vierten Spieltag die Kellener Landesliga-Herren. Nach drei sieglosen Spielen entschied das Team um Spitzenspieler Christian Schlesinger das Derby im Spargeldorf mit 9:3 zu seinen Gunsten. Mit dem ersten Saisonsieg verließ der BV DJK Kellen die Abstiegszone und rückte in der Tabelle auf den neunten Rang vor. Paroli bieten konnte der SV Walbeck, der nach dem Rückzug aus der NRW-Liga seine einstige zweite Mannschaft in der Landesliga an den Start schicken musste, den Gästen nur zum Auftakt. Während sich Christian Schlesinger/Christian Nellessen-Tann (3:0 Harald van Bühren/Marco Schneider) und Wolfgang Horn/Erwin Verhaßelt (3:1 Ludwig Rogge/Hans-Gerd Sommer) durchsetzen konnten, mussten sich Michael Heek/Andreas Arntz der Spitzenpaarung des Gastgebers knapp geschlagen geben. Gegen Hermann-Josef Basten/Hubert Werland zog die Kellener Paarung nach 2:1-Satzführung im Entscheidungsdurchgang mit 9:11 den Kürzeren. Den 2:2-Ausgleich verhinderte im ersten Einzel Nellessen-Tann. Die zweite Spitze der Gäste rang Basten nach 0:2-Rückstand mit 11:7, 11:2 und 11:7 nieder. Den 3:1-Vorsprung bauten im weiteren Verlauf Schlesinger (3:0 van Bühren), van Heek (3:0 Rogge), der für Thorsten Kopp aufspielende Arntz (3:0 Sommer) und Verhaßelt (3:0 Schneider) zur 7:1-Führung aus. Nicht zum Zuge kamen beim letztjährigen Tabellenvierten Horn 0:3 (Werland) und Schlesinger, der sich Basten im Spitzeneinzel nach 2:1-Satzführung geschlagen geben musste. Den verdienten Auswärtserfolg brachten Nellessen-Tann (kampflos van Bühren) und van Heek (3:0 Werland) mit ihren zweiten Einzelsiegen unter Dach und Fach.

Herren-Bezirksklasse Gruppe1: SV Millingen II - TTVg WRW Kleve III 9:6 (32:23 Sätze). Keinesfalls chancenlos, wie zuvor von Mannschaftsführer Peter Schouten vermutet, waren die WRW-Herren in Millingen. Auch ohne Spitze Martin Kepser konnte die WRW-Sechs der favorisierten Zweitvertretung des Gastgebers bei der 6:9 Niederlage lange Paroli bieten. Zum Auftakt hatten Peter Schouten/Daniel Schouten (3:0 Mario Spettmann/Christian Wolf) und Ismet Erkis/Elijas Erkis (3:1 Lars Wesling/Peter Ingenillem) ihre Farben bei Niederlage von Johannes Kepser/Niek Bonnier (0:3 Henning/Blankenstein/Volker Hagemann) mit 2:1 in Führung gebracht. Nach knapper Niederlage von Peter Schouten (2:3 Spettmann) punkteten Ismet Erkis (3:0 Wolf) und Daniel Schouten (3:2 Wesling) zum 4:2- Vorsprung. Die weiteren Erfolge gingen auf das Konto von Spitze Ismet Erkis, der auch Spettmann sicher in die Schranken verwies sowie Kepser (3:2 Wesling).

TTC Kranenburg - TTV Goch 4:9 (24:34 Sätze). Den vierten Sieg in Folge landete der TTV Goch in der Grenzfeste. Den besseren Auftakt im Derby erwischte allerdings der gastgebende TTC. Neben Marvin van Uffelt/Veysi Erkis (3:1 Andy Weeren/Jürgen Timmer) blieben überraschend auch Pascal Willer/Marwin Leenders gegen die Gocher Spitzenpaarung Mike Behet/Heinz-Willi van de Loo in vier Sätzen vorne. Die mögliche 3:0-Führung des Gastgebers verhinderten Hendrik Peekel/Peter Niemann mit einem 12:10 Erfolg im Entscheidungsdurchgang über Winfried van der Grinten/Bernhard Lamers. Weitaus besser lief es für den Spitzenreiter im Einzel. Im Spitzenpaarkreuz behielten Behet (3:2 Erkis, 3:0 van Uffelt) und Weeren (3:1 van Uffelt, 3:1 Erkis) eine weiße Weste. Nichts anbrennen ließen im dritten Paarkreuz auch "Ersatz" Timmer (3:2 Leenders) und Niemann (3:2 Lamers). In der Mitte punkteten van de Loo und Peekel gegen van der Grinten. Nur die Gratulation blieb allerdings gegen Willer, der jeweils im Entscheidungsdurchgang vorne blieb und seine Einzelbilanz auf 4:2 Siege ausbauen konnte.

Damen-Bezirksliga Gruppe 1: DJK Rhenania Kleve II - TTC BW Geldern-Veert 1:8 (7:24 Sätze). Nicht viel zu holen gab es am vierten Spieltag erwartungsgemäß für die Damen der Klever Rhenania. Dem noch ungeschlagenen Kreisrivalen unterlag die DJK-Reserve um Claudia Sesing mit 1:8. Paroli bieten konnte das Klever Team dem letztjährigen Verbandsligisten nur zum Auftakt. Rebecca Marth/Sonja Dormans zogen gegen Annemarie Falkowski/Katrin Trosky im Entscheidungsdurchgang den Kürzeren, Ulrike Vogel/Claudia Boterham mussten sich Katja Jansen/Monika op de Hipt in vier Sätzen geschlagen geben. Im ersten Einzel verwies DJK- Spitze Vogel Falkowski glatt in drei Sätzen in die Schranken. Nur noch ein Satzgewinn sprang für die DJK-Damen allerdings in den nachfolgenden Begegnungen heraus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Kellener Landesliga-Herren punkten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.