| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kickbox-Legende "Manni" Neuy ist Teil einer TV-Dokumentation

Kleve. Der niederländische Fernsehsender Omroep Gelderland drehte einen 30-minütigen Film über Neuys langjährigen Trainer Perry Ubeda. Von Sabrina Peters

Die Klever Kickbox-Legende Manfred "Manni" Neuy steigt im Teamsports Hasselt aus dem Ring, vor dem bereits ein Kamerateam des niederländischen Fernsehsenders Omroep Gelderland wartet. Noch verschwitzt und leicht außer Atem gibt er Regisseurin und Reporterin Jolanda Beulakker bereitwillig Auskunft. Das Interview gehört zu einer Dokumentation über Neuys ehemaligen niederländischen Kickbox-Trainer Perry Ubeda, die Omroep Gelderland im Rahmen der Reihe "Clubgenoten" am kommenden Freitag ausstrahlt.

In dieser Sendung treffen bekannte Persönlichkeiten aus Sport, Film und Fernsehen auf alte Weggefährten. Eine solche 30-minütige "Doku" erstellen die Redakteure des Fernsehsenders auch über Ubeda. Als ehemaliger Schüler des vierfachen Kickboxweltmeisters wird dort auch "Manni" Neuy zu sehen sein. "Vor ein paar Wochen erhielt ich von den Redakteuren einen Anruf, in dem sie mir ihr Vorhaben erklärten", berichtet Neuy.

Sofort habe er sich gefreut und seine Bereitschaft zugesagt. Wobei das Mitwirken in diesem Film für Neuy nur einen Nebenaspekt darstellte. Vorrangig ging es ihm um das Wiedersehen mit seinem ehemaligen Coach. "Ich habe vor kurzem noch meiner Frau gesagt, dass ich ihn gerne mal wiedertreffen würde. Ich bin allerdings keiner, der zum Telefon greift, jemanden anruft und fragt, wie es ihm denn so geht", gesteht Neuy. Lieber treffe er jemanden persönlich und komme so wieder mit ihm ins Gespräch. Doch die Gelegenheit hatte er bei Ubeda bislang nicht.

Diese entscheidende Begegnung organisierte dafür der niederländische Fernsehsender. Zunächst aber filmten und interviewten sie Neuy zu Hause und im Teamsports Hasselt. Er berichtete, dass er nach einer vierjährigen Pause mit Anfang 40 einen neuen Trainer gesucht habe. Als ihm ein anderer Coach absagte, entschied er sich für Ubeda. Zwölf Jahre lang fuhr er dreimal in der Woche in die Niederlande, um dort von dem ausgewiesenen Fachmann unterrichtet zu werden.

Dieser verbesserte Neuys Kickbox-Fähigkeiten noch einmal und verhalf dem Dritten der Kickbox-Europameisterschaft zu einem erfolgreichen Comeback. Aber nicht nur deswegen hinterließ der in Nimwegen geborene Ubeda, der nach der langjährigen Zusammenarbeit neben Bruce Lee zu Neuys zweitem Idol wurde, bei dem heute 60-jährigen Klever einen tiefen Eindruck. "Er brachte mir unter anderem bei, dass es nicht immer nur wichtig ist, zu gewinnen. Außerdem machte er mir klar, dass ich mein eigenes Vorbild bin und für mich und nicht für andere trainiere", erinnert sich Neuy. Darüber sei eine Freundschaft zu dem vierfachen Kickboxweltmeister entstanden. Umso größer war bei dem Klever sieben Jahre nach dem letzten Kontakt die Freude darüber, sein Vorbild wiederzusehen. Auch diese Begegnung hielt das Kamerateam von Omroep Gelderland fest.

Ausstrahlung Der Film über Perry Ubeda wird am Freitag, 1. Mai, ab 18.20 Uhr auf Omroep Gelderland gezeigt. Livestream Zu sehen ist die 30-minütige Sendung aus der Reihe "Clubgenoten" auch im Internet via Livestream unter www.omroep-gelderland.nl. Mediathek Auch nach der Ausstrahlung kann die Dokumentation im Internet abgerufen werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kickbox-Legende "Manni" Neuy ist Teil einer TV-Dokumentation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.