| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nach der Pause geht Pfalzdorf in Walbeck unter

Kleve. Fußball-Bezirksliga: SV Walbeck - VfB Alemannia Pfalzdorf 5:2 (2:2). Eine denkbar schlechte Anfangsphase erwischte gestern Alemannia Pfalzdorf: Nach vier gespielten Minuten in Walbeck stand es dank Treffern von Philipp Pertz (1.) und Stefan Gorthmanns (4.) bereits 2:0 für die Hausherren. Über den frühen Rückstand konnten sich die Gäste nicht beschweren: Mit einer Unachtsamkeit beim 0:1 und fehlender Manndeckung beim 0:2 hatten sie selbst großen Anteil an den Walbecker Toren, wie VfB-Coach Thomas Erkens erklärte. Mit dem 0:2 allerdings kam schlagartig die Konzentration bei seiner Mannschaft zurück: Nach schönem Solo von Simon Olfen (16.) bekam dieser zurecht einen Foulelfmeter. Marvin Flounders verwandelte sicher zum 1:2. Auch am 2:2 in der 31. Minute war Olfen beteiligt: Sein Freistoß aus gut 20 Metern konnte zwar vom Keeper abgewehrt werden, gab jedoch Dominik van Baal Gelegenheit zum 2:2 im Nachschuss. Pfalzdorf blieb am Drücker und hatte vor der Pause noch die Gelegenheit zum 3:2 (41.) durch Martin Koenen.

Im zweiten Durchgang allerdings verdienten sich die Walbecker den Heimsieg mit dem bissigeren Auftritt: Pfalzdorfs Angriffe wurden aggressiver unterbunden. Michael Janßen (48.) traf für Walbeck zum 3:2, bevor Felix Lamers (67.) auf 4:2 erhöhte. Ein schneller Angriff nach Walbecker Abschlag führte schließlich zum 5:2 durch Pertz (69.). "Nach den zwei Gegentoren haben wir eine einwandfreie erste Hälfte gespielt und verdient ausgeglichen. Aber in der zweiten Halbzeit waren wir nicht konsequent genug in den Zweikämpfen", so Erkens.

Alemannia Pfalzdorf: Düvert - Rothemel, Sürün (73. Granitza), Denissen, Claassen (73. Mildenberger), Völpert, Diels, Olfen, van Baal, Koenen, Flounders (71. Schiller).

(jehe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nach der Pause geht Pfalzdorf in Walbeck unter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.