| 00.00 Uhr

Lokalsport
Personalnot bei WRW vor dem Auswärtsspiel

Kleve. Tischtennis 2. Damen-Bundesliga: TuS Uentrop - TTVg Weiß-Rot-Weiß Kleve (Sonntag, 14 Uhr). Vor dem zweiten Spieltag in der zweithöchsten nationalen Spielklasse hat der Tischtennisverein WRW Kleve schlechte Nachrichten zu verkünden: Zum TuS Uentrop reisen die Damen stark ersatzgeschwächt. So fehlt nicht nur Jelene Muetstege dem Team weiterhin, sondern auch Judith Hanselka und Aya Umemura werden die Reise nicht mitmachen. "Das Spiel in Uentrop können wir so natürlich nicht gewinnen", schaut Sabine Bötcher auf die zweite Aufgabe der Saison.

"Aya Umemura hat berufliche Verpflichtungen, und Judith Hanselka fehlt aus privaten Gründen. Wir akzeptieren das, konnten die Partie aber nicht mehr verlegen." So wird allein Yuko Imamura aus der Stammbesetzung mit von der Partie sein. Drei Akteurinnen aus der Reserve werden sie unterstützen. "Wir bedauern das sehr, da wir uns unter normalen Bedingungen gegen Uentrop etwas ausgerechnet hatten", sagt Bötcher. Der Gastgeber kann dagegen auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.

Neben den letztjährigen Stammkräften um Alexandra Scheld, Nadine Sillus und Jessica Wirdemann sind dies die Neuzugänge Pengpeng Guo und Elena Shapovalova. "Das ist eine sehr starke Truppe, die in Bestbesetzung vorne in der Tabelle mitmischen kann", sagt Bötcher. Die Klever Spielerinnen wollen das Spiel in Uentrop "ordentlich über die Bühne bringen, um dann wieder Ruhe einkehren zu lassen".

(liza)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Personalnot bei WRW vor dem Auswärtsspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.