| 00.00 Uhr

Tennis
Rot-Weiß Gochs Damen feiern vorzeitig Klassenerhalt

Kleve. Mit einem Sprung ins Schwimmbecken des Gladbacher Hockey und Tennisclubs feierten die Damen des TC Rot-Weiß Goch ihren engen 5:4-Sieg über die Regionalligareserve des GHTC. Dieser unerwartete, aber verdiente Erfolg über den Gruppenzweiten bedeutete sogar den vorzeitigen Klassenerhalt "Das war eine echte Teamleistung von uns", freuten sich Mannschaftsführerin Anika Brendgen und die Vereinsvorsitzende Elke Duivenbode. Von Sabrina Peters

Die erste Runde brachten Goch direkt mit 2:1 in Front. Joyce Lauf setzte sich mit einem ganz starken Spiel gegen ihre Gegnerin durch. Rebecca Voß bot im Gegensatz zur Vorwoche eine konzentrierte Leistung und beherrschte ihre Kontrahentin Elena Syben, die für den GHTC bereits in dessen erster Mannschaft aufgeboten wurde, und siegte ebenfalls. Eine Niederlage musste jedoch Olivia Zalewska gegen Ameli Kämmerer, die in Topform, spielte, hinnehmen. Im Spitzeneinzel hatte Laura Meuserova der Überlegenheit von Maaike Wennekers nicht entgegen zusetzen. Anika Brendgen erkämpfte sich wenig später aber einen Erfolg im Matchtiebreak, während Elke Duivenbode nach einem beruflichen Frühdienst zu spät in Tritt kam und verlor.

Ein 3:3 nach den Einzeln bot aber eine gute Grundlage für die Rot-Weißen.

In den Doppeln zeigten sich die Gocherinnen von ihrer besten Seite. Zalewska und Voß wurden zwar besiegt, aber Meuserova und Lauf behielten im Matchtiebreak einer rasanten Begegnung die Oberhand. Duivenbode/Brendgen deklassierten ihre Kontrahentinnen mit 6:0 und 6:0.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tennis: Rot-Weiß Gochs Damen feiern vorzeitig Klassenerhalt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.