| 00.00 Uhr

Lokalsport
SGE Bedburg-Hau möchte Spitzenplatz verteidigen

Kleve. Fußball-Kreisliga B, Gruppe 1: SV Nütterden möchte weiteren Patzer vermeiden. Von Stefan Beisel

SSV Reichswalde - SGE Bedburg-Hau II (Sonntag, 14.30 Uhr). Als Spitzenreiter gastiert die Zweitvertretung der SGE in Reichswalde. Nach dem Remis gegen den Mitkonkurrenten vom SV Donsbrüggen soll nun ein Dreier eingefahren werden. Der Gegner aus Reichswalde rangiert im Mittelfeld der Tabelle und weiß um seine Rolle als Außenseiter. Ein Punktgewinn gegen die SGE würde Okan Güden und seine Schützlinge sicherlich zufriedenstellen.

SG Kessel/Ho.-Ha. II - SV Asperden. Der SV Asperden ist nach einer Serie von Niederlagen im unteren Drittel der Tabelle angekommen. Nun gastiert man bei der Spielgemeinschaft. Die SG gab von Anfang an das Ziel aus, die Klasse zu halten. Bisher läuft für die Mannschaft von Jörg Janssen alles nach Plan. Mit sieben Punkten grüßt man von Tabellenplatz 12, der Rückstand auf den SV Asperden beträgt drei Punkte. Mit einem Sieg würden man den Druck auf den SV Asperden weiter erhöhen.

Alemannia Pfalzdorf II - SV Schottheide-Frasselt. Die Kicker aus Schottheide setzten sich am letzten Spieltag mit 5:0 bei der Klever DJK mit. Huib Thelosen möchte den Schwung aus der Partie mit nach Pfalzdorf nehmen und den Platz auch gegen die Alemannia als Sieger verlassen. Die Alemannia ist nach der überraschenden Niederlage gegen die Spielgemeinschaft aus Kessel und Hommersum-Hassum auf Wiedergutmachung aus.

DJK Rhenania Kleve - TuS 07 Kranenburg. Die Gäste stehen am Stillen Winkel vor einer Pflichtaufgabe. Die TuS schnuppert weiter an den Aufstiegsrängen und geht als haushoher Favorit in die Partie beim Tabellenschlusslicht. Im Lager der DJK wartet man weiterhin auf den ersten Punktgewinn der Spielzeit. Auch wenn die bisherigen Partien keinen Grund zur Freude boten, beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer lediglich fünf Zähler.

SV Nütterden - Siegfried Materborn. Der A-Liga-Absteiger aus Nütterden möchte die Tabellenspitze möglichst schnell zurückerobern. Der Konkurrent von der SGE hat seit dem letzten Spieltag die gleich Anzahl an Spielen absolviert und einen Punkt Vorsprung auf die Truppe von Joachim Böhmer. Im Duell mit der Mannschaft aus Materborn soll ein erneuter Patzer vermieden werden.

SV Donsbrüggen - SG Keeken/Schanz. Frank Bleisteiner und der SV Donsbrüggen erwarten einen unangenehmen Gegner. Ziel der Hausherren muss es sein, die fußballerische Überlegenheit auf den Platz zu bringen und der SG das eigene Spiel aufzuzwängen. Die Gäste werden es sicherlich de SVD sicherlich nicht einfach machen und mit Kampf und Einsatzbereitschaft dagegen halten. Könnte die SG einen Punkt aus Donsbrüggen entführen, wäre man sicherlich nicht unzufrieden.

VfR Warbeyen - BV DJK Kellen. Die Elf aus Kellen reist zum Derby an den Duvenpoll in Warbeyen. Die Hausherren grüßen vom vorletzten Tabellenplatz und konnten bisher lediglich fünf Punkte auf ihrem Konto verbuchen. Spielerisch dürfte die junge Truppe aus Kellen im Vorteil sein, kämpferisch weiß der VfR in dieser Saison zu überzeugen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: SGE Bedburg-Hau möchte Spitzenplatz verteidigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.