| 00.00 Uhr

Tischtennis
Umkämpftes Derby endet remis

Tischtennis: Umkämpftes Derby endet remis
Marvin van Uffelt vom TTC Kranenburg. FOTO: Privat
Kleve. Tischtennis-Bezirksliga Herren: DJK Rhenania Kleve II - TTC Kranenburg 8:8.

Das vom Klever Mannschaftsführer Daniel Marquard vorhergesagte umkämpfte Derby lieferten sich in der Turnhalle der Realschule der letztjährige Landesligist und der Aufsteiger aus der Grenzfeste. Die 2:1 Führung nach dem Doppel, den Erfolgen von Andre Schremser/Daniel Frentrup (3:1 Udo Gansel/Dominik Böker) und Daniel Marquard/Lucca-Henk Kaus (3:2 Jörg Beiering/Maikel Peters) stand eine Niederlage von Marc Dorißen/Hendrik ter Steeg (2:3 Michael Lindenau/Marvin van Uffelt) gegenüber, baute die Rhenania im Einzel zum 8:5-Vorsprung aus. Eifrigster Punktesammler waren Spitze Frentrup (3:1 Gansel, 3:0 Beiering) und im mittleren Paarkreuz Marquard (3:0 Böker, 3:1 Peters).

Je einmal setzten sich Kaus (3:2 Böker) und ter Steeg (3:1 Lindenau) durch. Die TTC-Erfolge gingen auf das Konto der beiden Spitzen Gansel und Beiering (beide 3:2 gegen Schremser) sowie Peters (3:0 Kaus) und van Uffelt (3:0 Dorißen). Die drohende Auswärtsniederlage wendeten die Gäste mit drei Siegen in Folge ab. Neben Lindenau (3:1 Dorißen) und van Uffelt (3:1 ter Steeg) blieben im Schlussdoppel auch Beiering/Peters im Entscheidungssatz gegen Schremser/Frentrup auf der Siegerstraße.

(schm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Umkämpftes Derby endet remis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.