| 00.00 Uhr

Kleve
Workshops zum "Haus kleiner Forscher"

Kleve. Dank der Unterstützung der Eurofleurs-Ebers Gartenbau aus Kevelaer konnten die "Haus der kleinen Forscher"-Workshops zum naturwissenschaftlichen Forschen in Grundschulen mit großem Erfolg gestartet werden. Die Niers-Kendel Grundschule in Asperden und Kessel war gleich dabei, als es darum ging, bei den Fortbildungen zu zugreifen. Mitarbeiterinnen der Kita und der schulischen Nachmittagsbetreuung wurden eingeladen. So war beim gemeinsamen Forschen nicht nur die Verständigung der drei Einrichtungen in Bezug auf dieses Thema gegeben, sondern auch der Kontakt insgesamt erhielt Raum.

Möglich sind diese Fortbildungen dank der Unterstützung verschiedener Sponsoren wie etwa der Lions Kleve-Kalkar oder der Volksbank Kleverland und vor allem der Firma Eurofleurs-Elbers aus Kevelaer, die seit einigen Jahren die Workshops-Aktivitäten des Netzwerks Kreis Kleve unterstützen und "Forscher-Angebot" für Kinder erst möglich machen. Nachdem vor den Sommerferien in der Hochschule Rhein-Waal der Startschuss für die Öffnung der Workshops für Pädagogen gefallen war, ist die Nachfrage der Grundschulen aus dem Kreis Kleve groß.

Oftmals geht es um das Thema Wasser, aber auch um Luft, Magnetismus, Licht und Farbe, Akustik, Mathematik , Strom und Energie. MitarbeiterInnen aus mehr als 80 Kitas des Kreises nutzen die Angebote und erforschen mit den Kindern Phänomene des Alltags.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Workshops zum "Haus kleiner Forscher"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.