| 14.05 Uhr

A57
Lkw-Fahrer schwer verletzt - Autofahrer flüchtet

Köln. Am Montagnachmittag ist ein 41-jähriger Lastwagenfahrer bei einem Unfall auf der A57 schwer verletzt worden. Die Polizei sucht den Fahrer eines weißen Autos, das an der Ausfahrt des Parkplatzes Weiler vor dem Laster einscherte.

Nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizei passierte der 41-Jährige mit seinem Tanklastzug gegen 17 Uhr die Ausfahrt des Parkplatzes Weiler auf der A57. Zeitgleich fuhr ein weißes Auto von dem Rastplatz auf die Autobahn und fädelte unmittelbar vor dem Lastwagen ein. Um eine Kollision mit diesem Fahrzeug zu verhindern, lenkte der Laster-Fahrer auf die linke Fahrspur. Hierbei verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und kollidierte mit der Betonschrammwand. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der 41-Jährige schwer. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus. Der Kleinwagen fuhr davon.

Für die Zeit der Unfallaufnahme wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Für den An- und Abflug des Rettungshubschraubers sperrte das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln kurzfristig die Fahrbahn in Richtung Neuss. Die maximale Staulänge betrug vier Kilometer.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug nimmt die Polizei Köln unter der Rufnummer 0221/ 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. 

(ots)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

A57: Lkw-Fahrer schwer verletzt - Autofahrer flüchtet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.