| 00.00 Uhr

Köln
Ein Festival der Genüsse im Open-Air-Restaurant

Köln. Rund 80 Aussteller präsentieren von Freitag bis Sonntag rund um das Schokoladenmuseum ihre kulinarischen Köstlichkeiten. Von Justine Holzwarth

Köln Auf dem Festival der Genüsse präsentieren über 80 Aussteller von Freitag bis Sonntag am Schokoladenmuseum alles, was dem feinen Gaumen schmeichelt. Geboten wird ein Mix aus Winzern, Feinkost- und Delikatessenmanufakturen und sowie Top-Gastronomen und Food- Trucks zwischen dem Museum und der Severinsbrücke. Entlang der sogenannten "Food Truck-Avenue" zeigt sich, dass auch beim schnellen Imbiss der Trend zu höheren Ansprüchen anhält. 18 Food-Trucks bieten den Besuchern Speisen weit über Burger, Pulled Pork, Wraps und Chilis hinaus an. So werden unter anderem gratinierte Jakobsmuscheln mit frischen Kräutern, Schmand und Pinot Grigio, Gebackener Ziegenkäse in Honigmandelkruste an Feigen, oder Koriander-Tomaten-Suppe mit Biohack angeboten.

Das Angebot wird durch Produzenten von exotischem Obst, Gemüse und Schokolade noch erweitert. So gibt es beispielsweise auch handgemachtes Gourmeteis aus Brasilien. Um die guten Zutaten zu Hause angemessen verarbeiten zu können, werden Kochzubehör, Küchenutensilien und Tafeldesigns gezeigt. Die Gastronomen und Aussteller präsentieren dabei nicht nur ihre frischen kulinarischen Köstlichkeiten, sondern verkaufen auch Produkte wie Fleisch, Fisch, Käse, Süßigkeiten, Tischdekoration, Tabak, Tee, Bio-Produkte, Senf, Gemüse, Gewürze, Marmelade, Pasta, Essige, Öle und vieles mehr.

Zu einem guten Festival gehört natürlich auch ein Rahmenprogramm, das sich auch in diesem Jahr sehen lasen kann. Live-Musik, Verkostungen, Kochvorführungen und jede Menge Informationen rund um die Themen Genuss und Kochen sind nur einige der Programmpunkte, die der Veranstalter zusammengetragen hat. Das Festival öffnet am Freitag von 13 bis 21Uhr, am Samstag von 11 bis 21Uhr und am Sonntag von 11 bis 19Uhr. Der Eintritt ist an allen drei Tagen frei.

Das Schokoladenmuseum ist am einfachsten von der Altstadt über das Rheinufer zu Fuß zu erreichen. Außerdem fahren die Buslinien 132, 133 und 106 vom Kölner Hauptbahnhof zum Museum ab. Wer mit dem Auto anreist, sollte am besten die Tiefgarage "Rheinauhafen" nutzen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Ein Festival der Genüsse im Open-Air-Restaurant


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.