| 13.36 Uhr

Mit Rettungshubschrauber in Klinik
Radfahrer schwebt nach Kollision mit Auto in Lebengefahr

Köln. Am Dienstagnachmittag ist in Köln ein Radfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Auto lebensgefährlich verletzt worden. Auch nach einer Notoperation befindet sich der Mann nach Einschätzung der Ärzte in einem kritischen Zustand.

Nach Angaben der Polizei wurde der 73 Jahre alte Mann gegen 13.30 Uhr auf der Scheibenstraße von einem Auto überholt. Aus noch ungeklärter Ursache kollidierte dabei der Wagen der 80-jährigen Fahrerin mit dem Radfahrer. Dieser stürzte auf die Fahrbahn und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Ein Notarzt wurde per Hubschrauber zur Unfallstelle im Stadtteil Weidenpesch geflogen und kümmerte sich dort noch vor Ort um den Verletzten. Später wurde er in einer Klinik notoperiert. Dennoch befindet er sich nach wie vor in einem kritischen Zustand, so die Ärzte.

Zur Spurensicherung und Ermittlung der Unfallursache war unter anderem das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln im Einsatz.

Die Ermittler suchen dringend Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 2 unter der Rufnummer 0221 2290 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. 

 

(lsa)