| 10.22 Uhr

Flughafen Köln/Bonn
Mutter meldet Sohn als Terrorverdächtigen - 22-Jähriger festgenommen

Flughafen Köln/Bonn: Mutter meldet Sohn als Terrorverdächtigen - 22-Jähriger festgenommen
Flughafen Köln/Bonn (Symbolbild) FOTO: dpa, obe pil tba
Köln. Beamte der Bundespolizei haben einen 22-Jährigen wegen Terrorverdachts am Flughafen Köln/Bonn festgenommen. Seine Mutter hatte ihn angezeigt: Ihr Sohn stehe der IS-Terrormiliz nahe, sagte sie, er wolle sich nach Ägypten absetzen. Was in seinen Koffern war, sprach aber dagegen.

Die Mutter des 22-Jährigen hatte sich am Freitag bei der Düsseldorfer Polizei gemeldet und den Verdacht geäußert, ihr Sohn stehe dem Islamischen Staat (IS) nahe und wolle sich nun nach Ägypten absetzen. Die Fahnder alarmierten die Kollegen am Flughafen Köln/Bonn, die den Mann festnahmen. Er saß bereits am Gate und wartete auf die Maschine nach Hurghada, die um 17.10 Uhr starten sollte. 

Der Verdacht der Mutter, ihr Sohn könnte sich radikalisiert haben, stellte sich aber nach mehrstündiger Vernehmung des Mannes als falsch heraus. "Wir haben in seinem Koffer Kleidung und Badesachen gefunden, er war sehr überrascht, als wir ihn auf den IS ansprachen", sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Dienstag. Auch sonst hätten sich keinerlei Hinweise auf eine Terrorgefahr ergeben, die von dem jungen Mann ausgehen könnte. 

Seinen Flug nach Ägypten verpasste er. Wie seine Mutter auf die Idee kam, ihn anzuzeigen, ist unklar. "Wir wissen auch nicht, ob er inzwischen am Roten Meer ist", sagte der Sprecher. Zuerst hatte der "Express" über den Fall berichtet.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region. Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

(hsr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flughafen Köln/Bonn: Mutter meldet Sohn als Terrorverdächtigen - 22-Jähriger festgenommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.