| 11.58 Uhr

Polizei hat keine Spur
Papstreliquie aus Kölner Dom weiter verschwunden

Papstreliquie aus Kölner Dom weiter verschwunden
Touristen fotografieren im Kölner Dom eine Reliquie von Papst Johannes Paul II. Die Reliquie enthält einen Blutstropfen des verstorbenen Papstes. Unbekannte haben am Wochenende die gläserne Kapsel mit dem Blutstropfen herausgehebelt und gestohlen. (Archivfoto vom 10.12.2013). FOTO: ap
Köln. Nach dem Diebstahl einer Papstreliquie aus dem Kölner Dom ist die Polizei bei der Suche nach den unbekannten Tätern zunächst nicht entscheidend vorangekommen. Es gebe noch keine Spur zu den Dieben, sagte ein Polizeisprecher am Montag in Köln.

Die Reliquie war zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen aus dem Dom gestohlen worden. Es handelt sich um eine gläserne Kapsel mit einem Tuch, auf dem sich ein Bluttropfen von Papst Johannes Paul II. befindet.

Die Täter hebelten die Kapsel aus dem Sockel einer 40 Zentimeter hohen Figur des 2005 verstorbenen Papstes heraus. Johannes Paul II. hatte 1980 den Kölner Dom besucht.

Der Kölner Dompropst Gerd Bachner hatte sich nach dem von einer Dombesucherin bemerkten Diebstahl entsetzt gezeigt.

"Der materielle Wert ist nur gering, viel größer ist der ideelle Verlust", erklärte Bachner. Die Täter rief der Dompropst auf, "sich zu besinnen und die Reliquie zurückzugeben".

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Papstreliquie aus Kölner Dom weiter verschwunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.