| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Alte Schätzchen starten bei Rallye für den guten Zweck

Korschenbroich. Am Samstag, 7. Mai, geht die nunmehr dritte Auflage der Martinus-Rallye des Lions Clubs Kaarst-Büttgen-Korschenbroich an den Start. Lions-Mitglied Tilo Voigthaus ist zufrieden: Ihm liegen schon zahlreiche Anmeldungen von Autos aus den unterschiedlichen Epochen vor. "Wir haben aber noch einige Plätze frei", sagt er und fügt hinzu: "Wer keinen Oldtimer fährt, kann auch auf sein Lieblingsauto ausweichen." Mit dabei sind dieses Jahr ein Ford Mustang Cabrio aus dem Jahr 1965, ein Mercedes-Benz 230 SL Pagode und das Kultauto Goggomobil.

Wohin die Ausfahrt führt, verrät Tilo Voigthaus allerdings nicht. Schließlich handelt es sich um eine Orientierungsfahrt, bei der Fahrer und Co-Pilot die Route anhand verschlüsselter Hinweise erst ermitteln müssen. Nur so viel gibt er preis: "Die Teams werden gute fünf Stunden unterwegs sein." Ausschlaggebend für einen Sieg sind dabei keine Spitzenzeiten, vielmehr müssen die Fahrer auf der Strecke Prüfungen absolvieren und Aufgaben lösen.

Los geht es am Dycker Weinhaus; der Zieleinlauf erfolgt am Haus der Jugend Bebop in Kaarst. Dort wird Landrat Hans-Jürgen Petrauschke als Schirmherr der Veranstaltung die Siegerehrung vornehmen, bevor der Tag mit einer Grillparty ausklingt. "Der Erlös aus den Startgeldern und der Grillparty kommt ausgewählten Integrationsprojekten in Korschenbroich und Kaarst zugute", sagt Winfried Kluth, Vize-Präsident des Lions Clubs.

Einen Wunsch hat Kluth noch: Dass sich das Wetter frühlingshaft zeigt, damit auch die Cabrio-Fahrer auf ihre Kosten kommen. Anmeldungen sind noch online unter www.lions-kbk.de oder per Fax unter 02131 2052471 möglich.

(drlp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Alte Schätzchen starten bei Rallye für den guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.