| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Einkauf nach dem "Tour"-Erlebnis

Korschenbroich: Einkauf nach dem "Tour"-Erlebnis
Ganz schön voll war's nach der "Tour" im historischen Ortskern, viele schauten sich in den Geschäften um . FOTO: cka
Korschenbroich. Beim Brunnenfest gestern öffneten rund 30 Geschäfte im Ortskern.

Zwischen den Durchfahrten der "Werbekarawane" und des Fahrerfeldes und nach dem Sport-Ereignis zog es Tausende in den Korschenbroicher Ortskern: Dort bauten 25 Aussteller zwischen Sebastianus- und Hindenburgstraße ihre Geschäfte auf; außerdem öffneten ab 13 Uhr auch rund 30 Geschäfte in der Innenstadt. "Wir merken ganz klar, dass die Tour de France das Ereignis des Tages ist, das deutlich im Mittelpunkt steht. Trotzdem hat es sich gelohnt, zu öffnen. Zwischen der ,Karawane' und der Durchfahrt des Fahrerfeldes kamen viele Besucher in den Ortskern und schauten sich in den Geschäften um", sagte Cityring-Chef Christoph Kamper gestern Nachmittag und zog damit als Vertreter der Korschenbroicher Händler eine erste Zwischenbilanz. Nach dem Regen während der Durchfahrt der Radprofis wurde das Wetter plötzlich deutlich besser - es schien sogar die Sonne.

Davon dürften viele am Nachmittag genauso profitiert haben wie vom Trubel um den ehemaligen Radprofi Jan Ullrich, der gegen 15 Uhr auf der Bühne an St. Andreas auftrat und hinterher fleißig Autogramme gab. Überhaupt ließen viele Korschenbroicher und auch auswärtige Besucher den Tag bei einem kühlen Getränk im Ortskern ausklingen und machten das Brunnenfest schließlich doch noch zu einer erfolgreichen Veranstaltung. Überzeugend war auch das Bühnenprogramm mit Livemusik und Showeinlagen einiger Gruppen wie Cheerleadern aus Kleinenbroich.

Mit rund 200 Startern deutlich kleiner ausgefallen ist allerdings der Niederrheinische Radwandertag, der zusätzlich gestern stattfand. Zwei Stempel hatten gereicht, um an der beliebten Tombola teilzunehmen. Das Team um Heinz Josef Dackweiler vom ADFC zeigte sich trotzdem zufrieden. "Dafür, dass heute so vieles gleichzeitig stattfindet, ist das schon eine gute Teilnehmerzahl", sagte Dackweiler, der ebenfalls zum ersten Mal die "Tour" live verfolgte.

(cka)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Einkauf nach dem "Tour"-Erlebnis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.