| 00.00 Uhr

Krefeld
Frau an der Spitze des Werberings Fischeln

Krefeld: Frau an der Spitze des Werberings Fischeln
Ivona Matic heißt die neue Vorsitzende des Werberings Fischeln. Die 31-Jährige ist in einer Gastronomie-Familie groß geworden und führt heute das Sylter Eiscafé in Fischeln. FOTO: Thomas Lammertz
Krefeld. Die 31-jährige Ivona Matic, Inhaberin des Sylter Eiscafés an der Kölner Straße, wurde gestern zur Vorsitzenden des Werberings Fischeln gewählt. Die Mutter einer Tochter ist Nachfolgerin von Robert Reichling. Von Carola Puvogel

Die gestern neu gewählte Vorsitzende des Werberings Fischeln, Ivona Matic, gehört zu den Menschen, denen es im Blut liegt, aktiv zu sein und Verantwortung zu übernehmen. "Ich hab immer zu viele Ideen, aber leider hat der Tag nur 24 Stunden", sagt die 31-Jährige und lacht.

Vielleicht liegt es daran, dass Matic in einer Gastronomen-Familie groß geworden ist, sie schon als Kind viel Zeit im elterlichen Restaurant in Uerdingen verbracht, und natürlich immer mit angepackt hat. Nach dem Abi am Fabritianum studierte Matic BWL in Mönchengladbach, wo sie sich im Studentenparlament engagierte, und startete jung ihre Karriere beim Krefelder Unternehmer und Flohmarkt-Veranstalter Ralph Höfges. Mit 25 wurde Matic Mutter, ihre Tochter ist heute sechs Jahre alt. Mit 28 eröffnete sie das Sylter Eiscafé in Fischeln, ein Franchise-Unternehmen ihres ehemaligen Arbeitgebers Höfges. "Für mich war immer klar, dass es in Richtung Selbstständigkeit gehen sollte", sagt Matic. Diesen Traum hat sie früh verwirklicht.

Jetzt ist die junge Frau also Vorsitzende des Werberings Fischeln. Ein Amt, auf das sie sich freut. "Ich bin so gespannt, was mich erwartet", sagt sie. Ihr Vorgänger, Robert Reichling, will ihr jetzt ein paar Meter Werbering-Aktenordner vorbeibringen. Was andere eher abschrecken würde, ist für Matic mit Vorfreude verbunden: "Ich bin richtig neugierig, alles durchzuarbeiten. Das wird schön." Der Werbering Fischeln hat mit der Großveranstaltung Fischeln Open im September und der Organisation des Weihnachtsmarktes zwei wichtige und gut etablierte Fixpunkte im Jahreskalender. Matics Vorgänger Reichling hat auch das politische Geschehen im Stadtteil eng begleitet und sich mit Ideen, zum Beispiel für die Einrichtung eines "Dorfplatzes", eingebracht. Ivona Matic hat jetzt ihre erste Bezirksvertretungs-Sitzung absolviert. "Natürlich kenne ich noch nicht jede Straße, jedes Problem." Aber das ist für sie mehr Herausforderung als Nachteil. Auch, dass sie gar nicht aus Fischeln stammt, sondern in Uerdingen aufgewachsen und zur Schule gegangen ist und dort immer noch lebt, ist für sie kein Hindernis in Hinblick auf die neue Tätigkeit, die sie daher unvoreingenommen anpacken kann. "Tatsächlich werde ich auch eher gefragt, ob ich schon mal auf Sylt war und nicht, ob ich aus Fischeln bin", berichtet sie.

Ideen für den Werbering hat sie viele. Könnte sich vorstellen, zum Beispiel die Vernetzung mit Schulen und Vereinen, aber auch der Fischelner Einzelhändler untereinander auszubauen. Aber vorab einen bunten Strauß an Ideen heraus zu posaunen, bevor sie sich überhaupt in die Werbering-Materie eingearbeitet hat, ist ihr Ding nicht. "Die Fischeln Open laufen gut, aber darauf darf man sich nicht ausruhen. Denn dann besteht die Gefahr, dass keine neuen Impulse mehr kommen", sagt die junge Unternehmerin. Der Weihnachtsmarkt habe noch Potenzial, glaubt sie. Und auch die verkaufsoffenen Sonntage, bei denen längst nicht alle Geschäfte mitmachen, seien ein Thema, das der Werbering noch mal anpacken könnte. "Fischeln hat einen starken Einzelhandel mit vielen inhabergeführten Geschäften. Viele sind sehr aktiv und haben Lust, sich zu engagieren." Nun gelte es, die Ideen der Geschäftsinhaber zu sammeln und daraus zukunftsweisende Konzepte für Krefelds größten Stadtteil zu entwickeln. Eine Aufgabe, auf die Ivona Matic sich freut.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Frau an der Spitze des Werberings Fischeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.