| 07.14 Uhr

Krefeld
Oppumer Osterfeuer findet überregional Beachtung

Krefeld-Oppum: Osterfeuer 2017 findet überregional Beachtung
Ein Klassiker: Stockbrot-Backen am offenen Feuer - unser Foto zeigt eine Szene aus dem Jahr 2011. FOTO: bkö
Krefeld. Für Ostersonntag lädt Oppum wieder zum Osterfest auf dem Festplatz an der Kronlandbrücke ein - das Ereignis, das alljährlich zahlreiche Besucher anzieht, findet auch überregional Beachtung: Der WDR hat angekündigt, live zu berichten.

Wie jedes Jahr organisieren die St. Sebastianus Schützenbruderschaft, die Freiwillige Feuerwehr Oppum und die DJK Germania Oppum das Osterfeuer, das um kurz vor 17 Uhr entzündet wird. Es gibt auch ein Zusatzprogramm: Der Löschzug Oppum stellt zwei neue Einsatzfahrzeuge vor, die vor dem Feuer von Pfarrer Hans Russmann geweiht werden. Die Schützenjugend bietet Spiele für Kinder an; es gibt Stockbrot, das an einem gesonderten kleinen Feuer gebacken - unter Aufsicht der Jungfeuerwehr und der freiwilligen Feuerwehr Oppum.

Für die Großen gibt es Gegrilltes. Und wer einmal von einem König und einer Königin bedient werden will, hat auch dazu am Sonntag Gelegenheit: Das Königshaus unter Hans-Joachim I. und Dorothea (Hofer) wird mit seinen Ministern Andreas und Julian und den sechs Hofdamen am Thekenwagen alles ausschenken, was durstige Kehlen begehren - zu zivilen Preisen, wie die Veranstalter betonen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld-Oppum: Osterfeuer 2017 findet überregional Beachtung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.