| 10.07 Uhr

Krefeld
Leon kam auf der Autobahn zur Welt

Krefeld: Leon kam auf der Autobahn zur Welt
Familie Kochar erlebt eine turbulente Geburt auf der Autobahn. Baby Leon geht es gut. FOTO: Lammertz, Thomas
Krefeld. Der Vater konnte gerade noch den Standstreifen auf der A57 auf dem Weg nach Köln ansteuern, da war das Baby Leon auch schon auf der Welt. Mutter und Kind geht es gut, meldet die Krefelder Feuerwehr. 

Um 7.10 Uhr am Mittwochmorgen wurde die Feuerwehr Krefeld zur A57 gerufen. Dort hatte eine Frau ihr Baby etwa zwei Wochen vor dem erwarteten Termin im Auto auf dem Standstreifen zur Welt gebracht.

Das plötzliche Eintreten der Wehen überraschte das Ehepaar auf der Autofahrt nach Köln. Der werdende Vater steuerte gerade noch den Standstreifen auf der Autobahn an. Die hinzu gerufene Feuerwehr sowie ein Rettungswagen und Notarzt trafen unmittelbar nach der Geburt an der Einsatzstelle auf der Autobahn ein.

Neugeborenes und Mutter wurden vom Notarzt versorgt und dann mit dem Rettungswagen weiter ins Krankenhaus transportiert. Beide sind trotz der großen Aufregung wohlauf in der Klinik angekommen.

(met)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Leon kam auf der Autobahn zur Welt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.