| 00.00 Uhr

Lokalsport
Der SC Bayer holt zwei Meisterspielerinnen zurück

Krefeld. Tischtennis: Verena Duhr und Selina Zimmermann gewannen 2010 mit Uerdingen die Deutsche Schüler-Mannschaftsmeisterschaft. Von Frank Langen

Während am kommenden Wochenende die neue Tischtennis-Saison startet, bleiben beim SC Bayer Uerdingen die Schläger noch ein wenig liegen, da die Oberligaherren und Verbandsligadamen des Werksklubs erst später ins Spielgeschehen eingreifen. Für die Bayer-Damen sah es nach dem Abstieg in die Verbandsliga zunächst nicht gut aus, da Ellen Limburg und Charlotte Hamers den Verein wieder verließen. Mit Verena Duhr und Selina Zimmermann kehrten zwei Spielerinnen wieder zurück, die mit dem SC Bayer vor sechs Jahren die Deutsche Schülerinnen-Mannschaftsmeisterschaft gewannen. Das Uerdinger Team vervollständigen Corinna Hocks, Anna Schewtschenko, Juliana Gobbers und Melina Hocks. Nach den letztjährigen Abstiegen soll diesmal die Spielklasse gehalten und möglichst oft in der stärksten Besetzung angetreten werden. Das erste Spiel ist am 18. September beim Post SV Oberhausen.

Die Bayer-Herren verzeichneten mit Alexander Daun, Ismet Erkis und Rainer Kopittke gleich drei Abgänge. Erhalten geblieben sind die langjährigen Spieler Matthias Uran, Paul Freitag und Andreas van Huck zu denen Thomas Schettki (TG Neuss), Christian Peil (SV Walbeck), Johannes Dimmig (Borussia Düsseldorf) und Björn Bode (2. Herren) hinzugestoßen sind. Alle drei Neuzugänge bringen jede Menge NRW-Liga und Oberliga Erfahrung mit, vor allem Dimmig kann zusätzlich seine Erfahrung als Verbandstrainer mit einbringen. Sportliches Ziel ist nach dem Regionalliga-Abstieg in diesem Jahr der Klassenverbleib in der stark besetzten Oberliga. Saisonstart für die Uerdinger Herren ist am 24. September um 18.30 Uhr mit einem Heimspiel in der Sporthalle an der Sollbrüggenstraße gegen TTC Hagen.

Neue Gesichter heißt es für den TSV Bockum in der Verbandsliga. Die Bockumer hat es zur neuen Saison von der Düsseldorfer Gruppe in die Ruhrgebietgruppe verschlagen, wo auch die Lokalrivalen Kempener LC und SC Bayer Uerdingen II aufschlagen. Gleichgeblieben ist allerdings die Besetzung des Kaders, der nur auf den Positionen etwas verändert ist. Da Christoph Pauly verletzungsbedingt zur Hinrunde ausfällt, rückt Marco Kasparek aus der 2. Mannschaft erst einmal hoch. Für Kapitän Dinesh Rao gilt es trotz des neuen Umfeldes eine ähnliche Saison wie 2015/16 zu spielen und die ein oder andere Mannschaft zu ärgern. Dazu ist eine mannschaftliche Geschlossenheit gepaart mit der Bockumer Doppelstärke allemal notwendig. Gleich zum Auftakt geht es zum TTSV Bottrop, der auch als Titelfavorit gilt. Landesligist TTC BW Krefeld steht hingegen vor einer schwierigen Spielzeit. Neben Markus Rock (Karriereende) wird auch Sebastian Mighali aufgrund einer Verletzung kaum zum Einsatz kommen. Sven Coenen und Andreas Dieckmann sind in die 2. Mannschaft runter und haben Platz für die Neuzugänge Maik Schäfer (VFL Hüls), Daniel Weiss (TTC Homberg), Shakjir Aliu (3. Herren). Das Team muss sich entsprechend erst einmal finden und soll versuchen, schnell das Thema Abstieg zu den Akten zu legen. Ein Anfang kann am Sonntag gemacht werden im Lokalderby gegen den SC BW Mülhausen.

Die TTF Rhenania Königshof hat mit Christian Valtwies (Traar) und Rückkehrer Detlef Abraham (Osterath) zwei neue Akteure im Kader, die das untere Paarkreuz verstärken und in der Breite die Mannschaft zusätzlich vergrößern. Viel hängt bei Königshof allerdings vom Einsatz des Spitzenspielers Yiping Zang ab, dessen Ausfall nicht kompensiert werden kann. Ziel ist es, im oberen Drittel der Tabelle mitzuspielen und dabei eventuell auch für eine Überraschung in der Liga sorgen. Das erste Spiel ist morgen um 18.30 Uhr beim TTC Unterbruch.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Der SC Bayer holt zwei Meisterspielerinnen zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.