| 00.00 Uhr

Lokalsport
Die Skating Bears empfangen Velbert zum Spitzenspiel

Skaterhockey. Die Leistungsstärke der Clubs in der 2. Skaterhockey-Bundesliga ist nach fünf Spieltagen immer noch schwer einzuschätzen. Auch die Tabelle ist dafür nicht geeignet, denn als Beispiel hat Berlin bereits sechs Spiele absolviert, die Miners Oberhausen standen erst dreimal auf dem Parkett. Lediglich die Tabellenführung der Skating Bears ist rechnerisch korrekt, denn immerhin hat das Team des Trainerduos Fabian Peelen und Roman Tellers schon 13 Punkte auf der Habenseite. Zwölf Zähler weisen die Commander Velbert auf, die Tabellenzweiter sind. Und diese beiden Teams messen sich heute um 19 Uhr in der Horkegath-Arena.

Die Krefelder haben bereits vor einigen Wochen bewiesen, dass sie den Gast aus Velbert schlagen können. Allerdings war das 10:6 im Pokal ein Arbeitssieg, in dem die heutigen Gäste bereits bewiesen, dass sie auch die Bears schlagen können. Viel hängt für die Bears davon ab, wie sie die unglückliche 15:16-Niederlage in Berlin verarbeitet haben. Das Trainergespann kann mit dem besten Team antreten, das aber den Kopf frei haben muss und sich wieder auf seine Stärken besinnt.

(C.N.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Die Skating Bears empfangen Velbert zum Spitzenspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.