| 00.00 Uhr

Lokalsport
Krefelder gewinnt das Dressurderby in Hamburg

Galopp. Erstmals hat ein spanischer Reiter das deutsche Dressur-Derby in Hamburg gewonnen: In dem mit 30 000 Euro dotierten Finale der 58. Auflage setzte sich der in Krefeld lebende Borja Carrascosa gegen die Schwedin Michelle Hagman und die für Dänemark startende Nathalie zu Sayn Wittgenstein durch. Bei der Prüfung am Sonntag mussten die drei Teilnehmer auch jeweils mit den Pferden ihrer Konkurrenten reiten. Bestes Pferd war die Stute Happiness von Michelle Hagman. Der Favorit Hubertus Schmidt aus Borchen konnte nicht starten. Bei seiner Stute Ganda war am Vortag im Grand Prix Special eine Verletzung aufgetreten. Der Derby-Sieger von 2012 musste seinen Ritt abbrechen und aufgeben.
(oli)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Krefelder gewinnt das Dressurderby in Hamburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.