| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mit Schnelligkeit zum nächsten Sieg

Verbandsliga. Handball: Adler Königshof II will beim TV Jahn Hiesfeld das Tempo bestimmen. Von Marcel Püttmanns

Die Reserve der DJK Adler Königshof hat an den ersten drei Spieltagen gleich ihre Ligatauglichkeit unter Beweis gestellt. Zweifel daran, dass die Adler auch in der Verbandsliga ihre Leistung aufs Parkett bringen werden, gab es ohnehin nicht. "Wir haben sicherlich das Zeug dazu, uns auf Anhieb im gesicherten Mittelfeld zu etablieren", konstatierte Trainer Ron Andrae schon vor Saisonbeginn.

Dennoch dürften nach dem überzeugenden Heimsieg gegen die Turnerschaft Lürrip (31:22) und dem schweren Auftaktprogramm ein großer Stein abgefallen sein. Der Erfolg lieferte ein Paradebeispiel dafür, wie der Aufsteiger in der laufenden Spielzeit am liebsten auftreten möchte. In der eigenen Deckung durch ein aggressives Verteidigen beim Gegner Fehler provozieren, um dann schnell in den Angriff umzuschalten. Überhaupt ist Schnelligkeit das meistgenannte Stichwort. Dank der tief besetzten Bank haben die Adler die Möglichkeit, das Tempo konstant hoch zu halten. Mit Dennis Weber steht zukünftig wieder ein Akteur zur Verfügung, der exemplarisch für effizientes Umschaltspiel steht. Insgesamt ist der Aufsteiger gut beraten damit, die Schlagzahl zu bestimmen.

"Wie wir bereits in Korschenbroich erkennen mussten, sind uns viele Mannschaften körperlich überlegen. Dies hat allerdings auch zur Folge, dass einige Spieler eher behäbig in ihren Aktionen wirken. Hier müssen wir ansetzen und mit unserer Athletik und Konditionsstärke dagegenhalten", sagt Andrae. Am Wochenende (Sa. 19.15 Uhr) wartet auf die Adler der Gastauftritt beim TV Jahn Hiesfeld. Die Gastgeber sind denkbar schlecht in die Saison gestartet. In den ersten drei Begegnungen sprang lediglich gegen Lürrip ein Zähler heraus, also jenem Kontrahenten, den der Aufsteiger vor der Herbstpause locker bezwang. Ein Sieg würde den Abstand zum Tabellenende vergrößern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mit Schnelligkeit zum nächsten Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.