| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nimczyk startet heute in Paris

Trabrennen. Der Schiefbahner nimmt beim mit 56 000 Euro dotierten Prix Tolsa teil.

Wenn heute Nachmittag auf dem Stallgelände der Trabrennbahn von Paris-Vincennes ein Pferdetransporter mit dem Kennzeichen VIE eintrifft, dann ahnen dort die heimischen Fahrer schon Böses. Denn um 19.55 Uhr geht der Schiefbahner Michael Nimczyk mit seinem Paradepferd "King of the world" beim mit 56 000 Euro dotierten Prix Tolsa an den Start. Für den Deutschen Meister ist die Bahn in der französischen Hauptstadt ein fruchtbares Geläuf.

Denn er triumphierte dort bei einem der Hauptrennen des Tages bereits drei Mal. Allerdings ist diesmal die Konkurrenz nicht von Pappe. Zu den Topfavoriten zählen auch die beiden französischen Fahrer Jean-Michel Bazire mit "Lionel" und Frank Nivard mit "Akido". Auf nationaler Bühne ist Michael Nimczyk wieder auf dem besten Wege seinen "Goldhelm" zu verteidigen. Musste er sich im April hinter seinem Berufskollegen Thorsten Tietz aus Berlin noch mit Platz zwei in der deutschen Berufsfahrerwertung begnügen, so konnte er sich mittlerweile wieder den Platz an der Sonne erober.

Der 28-Jährige führt die Rangliste mit 65 Siegen vor Tietz (58) an und wird von den Experten bereits als alter und neuer Titelträger gehandelt. Insgesamt hat Michael Nimczyk in diesem Jahr für die Pferdebesitzer knapp über 150 000 Euro eingefahren.

(hgs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nimczyk startet heute in Paris


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.