| 00.00 Uhr

Lokalsport
Stadtmeisterschaft ohne Überraschung

Lokalsport: Stadtmeisterschaft ohne Überraschung
Oberligist VfR Fischeln wurde seiner Favoritenrolle bei der Stadtmeisterschaft gerecht und machte es gegen den B-Ligisten SC Bayer Uerdingen mit 11:0 sogar zweistellig. FOTO: Thomas Lammertz
Stadtmeisterschaft. Fußball: In den Achtelfinalspielen der Krefelder Fußball-Stadtmeisterschaft setzten sich die Favoriten durch. Von Sven Schalljo

Die Fußball-Stadtmeisterschaft auf dem Feld sah am Wochenende die Achtelfinalspiele. Ausgerichtet von SuS Krefeld in Zusammenarbeit mit dem SV Union Krefeld, fanden die Spiele des Wochenendes auf dem Platz von SuS am Horkesgath statt. Die Partien des Viertel- und Halbfinals, sowie das Finale, werden dann am kommenden Wochenende auf dem Gelände des SV Union auf der Bezirkssportanlage Reinersweg ausgespielt.

Den Auftakt der Achtelfinalbegegnungen machte am Samstagmittag das Spiel des KTSV Preußen Krefeld gegen den TuS Gellep. Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe, spielen sie doch beide in der Kreisliga A. Der TuS aber zeigte sich als besseres Team und ging durch Torge Puhlman und Rolf Lenzen mit 2:0 in Führung. Preußen kämpfte um den Anschluss, doch dieser gelang erst kurz vor Schluss und damit zu spät, so dass es beim 2:1 blieb. Am kommenden Samstag trifft Gellep damit auf den Linner SV, der sich ebenfalls im Duell zweier A-Ligisten gegen Viktoria Krefeld durchsetzte. Auch hier lautete das Ergebnis 2:1. Matchwinner für Linn war Mehmet Külhan, der in der ersten Halbzeit das 1:0 und später den 2:1-Endstand herstellte.

Im dritten Spiel des Tages hatte der große Favorit, Oberligist VfR Fischeln, seinen Auftritt und traf auf B-Ligist Bayer Uerdingen. Dabei wurde der VfR seiner deutlichen Favoritenstellung absolut gerecht und setzte sich verdient mit 11:0 durch. Bereits zur Halbzeit war die Entscheidung beim Stand von 5:0 gefallen. Abwehrspieler Philipp Wiegers ragte dabei mit drei Toren heraus.

Nicht auf eigenem Platz dabei sein wird der BV Union Krefeld. Die Mannschaft beschloss den ersten Tag der Achtelfinalspiele mit dem Auftritt gegen den Crefelder SV. Dabeiglichen die Unioner den frühen Rückstand durch Foulelfmeter noch aus. Für die Entscheidung sorgte in der 61. Minute Robert Strohscherer, der zum 2:1 Endstand für den CSV traf.

Den Auftakt des Sonntags bildete die Partie des TSV Bockum, der seiner Favoritenrolle als klassenhöheres Team gegen den FC Hellas Krefeld gerecht wurde. Allerdings war es ein hartes Stück Arbeit für die Bockumer, die erst in der 81. Minute den 2:1 Endstand durch Pascal Rehfeld bejubelten.

Spiel zwei am Sonntag sah dann deutlich verteilte Favoritenrollen, denn Bezirksligist Hülser SV bekam es mit Anadolu aus der Kreisliga B zu tun. Entsprechend ließen die Hülser mit einem deutlichen 5:2-Erfolg keinen Zweifel am Sieg aufkommen. Arved Lütz stellte mit zwei Toren zum 2:0-Zwischenstand die Weichen auf Sieg.

Das eigentlich als drittes Spiel des Tages terminierte Duell des Bezirksligisten und Seriensiegers VfB Uerdingen gegen B-Ligist VfR Krefeld fand nicht statt, da die Rasensportler am Donnerstag kurzfristig abgesagt hatten. So zog Uerdingen kampflos ins Viertelfinale ein.

Den Abschluss der Achtelfinals bildete die Partie zwischen SuS Krefeld und RSG Verberg/Gartenstadt. Letztgenannte waren als C-Ligist der deutliche Außenseiter. Entsprechend gewann Spiel und Sport mit dem höchsten Ergebnis des Achtelfinals 13:0. Vierfacher Torschütze war Jerome Phillips.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Stadtmeisterschaft ohne Überraschung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.