| 00.00 Uhr

Krefeld
Studie: Krefeld ist "frauenunfreundlich"

Krefeld. Nach einer "Focus"-Studie gehört Krefeld zu den frauenunfreundlichsten Städten Deutschlands. Von Tim Neumann

Krefeld schneidet in gleich zwei Studien schlecht ab: In einer vom "Focus" initiierten Studie erscheint Krefeld als einer der frauenunfreundlichsten Städten Deutschlands; im Zukunftsatlas des Instituts Prognos ist Krefeld seit 2004 um 150 Plätze abgerutscht.

In Sachen Frauenfreundlichkeit landet Krefeld unter den 77 größten Städten in Deutschland auf Platz 76. Nur Ludwigshafen wird als noch unfreundlicher eingestuft. Ausschlaggebende Kriterien waren Fragen wie "Wie viele Frauen sind berufstätig?", "Wie hoch ist das Gehalt im Vergleich zu Männern?" oder "Wie viele weibliche Kriminalitäts-Opfer gibt es insgesamt, wie viele bei Vergewaltigung und sexueller Nötigung?" Auch Shopping- und Freizeitmöglichkeiten flossen in die Bewertung mit ein.

Ausschlaggebend für Krefelds schlechte Platzierung sind vor allem die vergleichsweise schlechten Jobchancen sowie Einkommen und Qualifikation für Frauen. Abgerutscht im Ranking ist auch die Stadt Köln, in der es in der Silvesternacht zu massenhaften Übergriffen auf Frauen kam. Köln landete daher nur auf Platz 59..

In der "Studie Zukunftsatlas", in der es um die Zukunftschancen der deutschen Kreise und Städte geht, ist Krefeld seit 2004 um 150 Plätze nach unten auf Platz 335 von 402 gerutscht. Hier sind vor allem die negativen Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt (2004 war Krefeld auf Rang 93, 2016 auf Rang 288) und auf den Feldern Wettbewerbsfähigkeit sowie Innovation (2004 auf Rang 68, 2016 auf Rang 287) ausschlaggebend. Die einzige positive Entwicklung für Krefeld ist die der Demografie. Die Krefelder sind im Vergleich zu anderen Städten jünger geworden (2004 auf Rang 345, 2016 auf Rang 225).

Düsseldorf liegt insgesamt auf Rang 21 und ist seit 2004 nur drei Plätze nach unten gesunken. Unangefochtene Spitze sind die Stadt und der Landkreis München, die seit 2004 die Prognosen "beste Zukunftschancen" vom Institut erhalten. Schlusslicht ist der Landkreis Stendal, der zwischen Berlin und Hamburg liegt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Studie: Krefeld ist "frauenunfreundlich"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.