| 13.49 Uhr

Kreis Heinsberg
B221: Pferd bei Unfall mit Auto getötet

B221: Pferd bei Unfall mit Auto getötet
Bei einem Zusammenstoß mit diesem Auto ist am Donnerstagabend, 4. September 2015, ein Pferd gestorben. FOTO: Uwe Heldens
Kreis Heinsberg. Auf der B221 ist es am Donnerstagabend zu einem Unfall mit einem Pferd und einem Auto gekommen. Das Pferd überlebte den Zusammenstoß nicht und starb noch an der Unfallstelle. Wie das Tier auf die Fahrbahn kam, ist bislang unklar.

Wie die Polizei auf Anfrage unserer Redaktion bestätigte, kam es am Donnerstagabend zu einem Unfall auf der B221 in Fahrtrichtung Übach-Palenberg. Unmittelbar hinter der Abfahrt "Hatterath" stieß ein 51-jähriger Mann mit seinem BMW mit der vorderen linken Seite des Autos gegen ein frei über die Fahrbahn laufendes Pferd. 

Laut Polizeiangaben ist das Pferd bei dem Unfall tödlich verletzt worden. Der Fahrer eines BMW wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Wie sich anschließend herausstellte, waren insgesamt drei Pferde aus bislang unbekannten Gründen aus einer Koppel entlaufen. Die beiden anderen Pferde konnten unmittelbar nach dem Unfall wieder eingefangen werden.

(skr)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.