| 00.00 Uhr

Badminton
BSC beendet Hinrunde als ungeschlagener Spitzenreiter

Erkelenz. Badminton: Wiederaufstieg ist Ziel der Erkelenzer.

Auf eine fast perfekte Hinrunde können die Badminton-Spieler des BSC Erkelenz zurückblicken. In der Bezirksklasse sind die Erkelenzer ungeschlagen, holten in sieben Partien sechs Siege und ein Unentschieden. Mit drei Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten BC Tönisvorst geht das Team um Daniel Schwarz in die Rückrunde und will den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksliga perfekt machen.

Bezirksklasse, Rheydter TV III - BSC Erkelenz 1:7. Auch im letzten Spiel der Hinrunde blieben die Federballer des BSC Erkelenz ungeschlagen. Trotz des klaren Ergebnisses war die Partie aber hart umkämpft. Da Rheydt kein zweites Herrendoppel aufstellte, gingen die heimischen Akteure kampflos in Führung. Nach Schwierigkeiten im ersten Satz, setzte sich das Damendoppel Claudia Schulte/Laura Orawetz letztlich klar in drei Sätzen durch (17:21, 21:16, 21:13). Auch das Herrendoppel Daniel Schwarz/Heinz Rösch musste nach gewonnenem ersten Satz in den Entscheidungsdurchgang, den es aber für sich entschied (21:12, 19:21, 21:17). Den vierten Punkt steuerte Andreas Uekötter im dritten Einzel bei (21:17, 21:16). Immer besser in Schwung kommt Heinz Rösch, der im spannendsten Spiel des Abends, nach hartem Kampf die Oberhand behielt (13:21, 21:9, 23:21). Weniger Mühe hatten Laura Orawetz im Einzel (21:18, 21:17) und das Mixed Claudia Schulte/Christian Böhm (21:12, 21:14).

Jugend-Bezirksliga: SC Union Nettetal - SG Hückelhoven-Erkelenz 7:1. Zu hoch hingen die Trauben für die Jugendmannschaft der SG in Nettetal. Einzig das erste Doppel Rene Riebschläger/Jan Kruse fuhr mit einer starken Leistung den Sieg ein (21:14, 21:18). Pech hatte Kruse im Einzel, musste er sich doch erst in der Verlängerung des dritten Satzes geschlagen geben (21:18, 20:22, 20:22). Trotz der Niederlage belegt die Jugendmannschaft weiterhin den fünften Tabellenplatz.

Minimannschaft: SG Hückelhoven-Erkelenz - BC Tönisvorst 1:5. Für den einzigen Punkt gegen Tönisvorst zeigten sich Niklas Schubert/Jonas Wolff im Doppel verantwortlich (21:16, 21:14). Nah am Erfolg war Louis Kuß im Einzel, er musste sich nach drei Sätzen geschlagen geben (10:21, 21:18, 15:21).

(uek)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Badminton: BSC beendet Hinrunde als ungeschlagener Spitzenreiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.