| 00.00 Uhr

Sportschießen
Dieter Genenger schoss als einziger Schütze fehlerfrei

Kreis Heinsberg. Sportschießen: Am zweiten Wettkampftag gab es spannende Kämpfe im Luftgewehr-Aufgelegtschießen. Von Hubert Schnitzler

Am zweiten Kampftag um die Rundenwettkampfmeisterschaft im Luftgewehr-Aufgelegtschießen zeigten die Mannschaften aus Tüschenbroich und Waurichen wiederum sehr gute Trefferqualitäten und setzten sich an der Tabellenspitze ihrer Gruppen fest.

Die meisten Ringe gingen in der Gruppe I auf das Konto von Tüschenbroichs erster Garnitur. Mit 895:886 Ringen zeigten die Gastgeber ihren Gästen vom SSV Wegberg Grenzen auf. Die Sportschützen Waurichen hatten hingegen viel Arbeit, um am Ende gegen den Namensvetter aus Effeld mit 891:889 Ringen die Oberhand zu gewinnen. Mit dem einzigen 300er-Ergebnis an diesem Wettkampftag glänzte Dieter Genenger bei Tüschenbroichs Zweiter. Er war mitverantwortlich für den klaren 889:878-Sieg gegen Effeld II.

Alleine noch ungeschlagen in der Gruppe II ist der SV Büch. Mit 883:879 Ringen feierten der SV beim SV Target Süsterseel den zweiten Sieg. Ein besseres Ergebnis als der Tabellenführer erzielten die Sportschützen Bauchem. Mit 887:884 Ringen trafen sie aber beim SSV Niederkrüchten auf sehr viel Gegenwehr. Ein spannendes Duell lieferten sich auch Waurichen II und der SSV Kückhoven. Am Ende hatten die Gäste 877 Ringe erzielt und damit drei mehr auf dem Konto als die Hausherren.

Die Schießsportfreunde Aphoven und Niederkrüchten II beherrschen bisher ohne Niederlage die Gruppe III. Aphoven entführte mit 875:869 Ringen die beiden Punkte aus Doveren, während sich Niederkrüchten gegen Süsterseel II mit 876:859 Ringen durchsetzen konnte. Für Kückhoven II (854) reichten beim Endergebnis zwei mehr erzielte Ringe, um sich gegen Büch II schadlos halten zu können.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sportschießen: Dieter Genenger schoss als einziger Schütze fehlerfrei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.