| 00.00 Uhr

Tischtennis
Kurze Fahrt, schweres Spiel

Erkelenzer Land. Tischtennis: Nach knapp vierwöchiger Pause ist der NRW-Ligist TV Erkelenz wieder im Einsatz. Er spielt beim Vierten TTC Waldniel. Von Marc Wahnemühl

Ein schweres Auswärtsspiel steht dem NRW-Ligisten des TV Erkelenz am heutigen Abend bevor. Der Tabellenletzte tritt ab 18.30 Uhr beim Ligavierten TTC Waldniel an. Zwar bedeuten die nur 20 Kilometer Entfernung von allen Auswärtsspielen die kürzeste Anreise, was vielleicht den einen oder anderen mitgereisten Fan bringen könnte, doch macht sich die Mannschaft wenig Hoffnung, von den Tischen Zählbares zurück nach Hause mitzunehmen. Waldniel stellt eine sehr erfahrene Mannschaft auf, die mit Jörg Evertz über einen ehemaligen Bundesligaspieler verfügt und mit Guangjian Zhan und Peter Heister noch zwei ehemalige Zweitligaspieler aufbieten kann. "Vergleicht man die TTR-Werte, sind wir klarer Außenseiter, dennoch erhoffe ich mir für uns eine etwas bessere Leistung als beim letzten Spiel in Netphen", sagt ETV-Mannschaftskapitän Frank Picken. Immerhin kennen sich alle Akteure aufgrund der regionalen Nähe bestens, auch wenn es in der Vergangenheit nicht häufig zu einem direkten Kräftemessen gekommen ist, da Waldniel immer in höheren Ligen gespielt hat als der ETV. Dass Waldniel als Vierter nur einen Punkt Rückstand auf den Ersten, den TTC Lantenbach, hat, zeigt, dass die Schwalmtaler im Kampf um die Tabellenspitze ein Wörtchen mitzureden haben.

Am Wochenende spielfrei hat das Bezirksligateam des ETV, da das Team sein Spiel gegen den TTC Waldniel II bereits vorgezogen und dort am Mittwoch 9:4 gewonnen hat.

In der Bezirksklasse bekommt es der Tabellenzweite TTC Arsbeck ab 18.30 Uhr in der Turnhalle an der Heuchter Straße mit dem Tabellenvierten CVJM Kelzenberg II zu tun. Spitzenspieler Bernd Otto und seine Mannschaftskollegen werden den Gegner kaum unterschätzen: Nur ein Punkt trennt beide Teams, und Kelzenberg hat am vergangenen Samstag Tabellenführer Borussia Mönchengladbach II 9:4 geschlagen. Die TTF Füchse Myhl als Tabellendritter treffen auf den TuS Rheydt-Wetschewell II. Da sind einige schöne Spiele zu erwarten. Myhl ist dabei sicher der klare Favorit. Gespielt wird in Orsbeck, die Partie beginnt um 18.30 Uhr. Der TTC Blau-Weiß Kipshoven fährt heute zum Tabellenschlusslicht TuS Jahn Mönchengladbach. Ein Sieg dort ist Pflicht, um der Mannschaft ein bisschen Luft im Kampf gegen den Abstieg zu verschaffen. Vielleicht bringt der knappe Sieg von Donnerstag gegen den SV TTC Baal ja Rückenwind.

Das einzige Team in Damen-Bezirksliga aus dem Erkelenzer Land ist das des TV Hückelhoven-Ratheim. Null Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen bedeuten den letzten Platz in der Tabelle. Und das Spiel heute ab 18.30 Uhr beim Ersten TS Krefeld wird die Statistik wohl kaum verbessern.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Kurze Fahrt, schweres Spiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.