| 00.00 Uhr

Tischtennis
TTC Arsbeck steuert auf Aufstiegskurs

Erkelenzer Land. Tischtennis: In der Bezirksklasse erledigt Arsbeck die Pflichtaufgabe gegen TTC Hardt-Venn souverän. Von Helmuth Weidenhaupt

Recht erfolgreich setzten sich am 8. Spieltag die Teams des Erkelenzer Landes in den Ligen des Bezirks in Szene: Erkelenz II, Arsbeck und Kipshoven gewannen klar und nur das Bezirksliga-Sextett des SV/TTC Baal ließ sich an eigenen Tischen vom TTC GW Vanikum mit 3:9 überraschen.

Schon in den Doppeln bekam Baal zu spüren, dass die Gäste stärker waren, als es ihr Tabellenstand vermuten ließ. Zwar brachte das Baaler Spitzenduo Kroyer/Rudolph sein Match gegen Jacobs/Koltermann mit 3:1 nach Hause, doch in den anderen Doppeln hatten die Gäste die Nase vorn. Im Spitzenpaarkreuz mussten sich Helmut Kroyer und Marco Gantevoort den Topakteuren Karsten Lubberich und Jörg Jacobs mit 0:3 geschlagen geben. Hoffnung kam noch einmal auf, als in der Mitte Lars Thönnißen und Manfred Koltermann auf 3:4 verkürzten. Doch danach lief nichts mehr beim Kroyer-Sextett und am Schluss stand ein klares 3:9. Auch mit den Grundrechenarten stand man an diesem Tag im Baaler Lager auf Kriegsfuß. So wertete der Staffelleiter inzwischen das Spiel wegen falscher Doppelaufstellung mit 0:9 für Vanikum, was aber auch nicht mehr so richtig wehtat.

Souverän mit 9:1 kanzelte die Reserve des TV Erkelenz den Tabellenletzten TTC SW Elsen ab. Ausgerechnet das Erkelenzer Erfolgsduo Funke/Häusler ließ sich von Kofferath/Steinhauser mit 2:3 überraschen. In den Einzeln lief dann alles glatt, so dass es beim Ehrenzähler für die Gäste blieb.

In der Bezirksklasse steuert TTC Arsbeck weiter auf Aufstiegskurs. Die Pflichtaufgabe beim abstiegsbedrohten TTC Hardt-Venn wurde mit 9:2 souverän erledigt. Nur Ersatzmann Jochen Lehne (2:3) und die Doppelformation Lambertz/Lehne (1:3) ließen Zählbares liegen. Zwei etwas glückliche Fünfsatzsiege durch Arsbecks Spitzenspieler Bernd Otto und Friedhelm Weyers beendeten die Partie.

Schützenhilfe im Aufstiegsrennen erhielt Arsbeck vom Nachbarn TTC BW Kipshoven, der überraschend Arsbecks bis dato punktgleichen Titelrivalen Anrather TK III mit 9:3 abfertigte. Nach drei Siegen in den Doppeln standen die Ampeln auf Sieg für die Blau-Weißen. Niederlagen von Tim Nolten, Martin Caspers und Christian Königs änderten daran nicht wirklich mehr etwas.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: TTC Arsbeck steuert auf Aufstiegskurs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.