| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Burkhard Lingenberg leitet Lions

Langenfeld/Monheim. Burkhard Lingenberg ist der neue Präsident des Lions Clubs Langenfeld. Traditionell zum 30. Juni jeden Jahres ("Lions-Silvester") wechseln bei den Lions die Repräsentanten. Der 1973 gegründete Langenfelder Club, dem aktuell 44 Mitglieder angehören, wird nun vom dem 71-jährigen früheren Manager der Gerresheimer AG (zuletzt Kommunikationschef) geführt. Der Monheimer Lingenberg gehört seit 2010 der weltweiten Lions-Organisation an, war zuletzt als Sekretär und Vizepräsident im Ortsvorstand tätig, zudem ist er Vize-Governor der Lions im Bezirk "Rheinland-Süd", dem weitere 80 Clubs mit rund 2.700 Mitgliedern angehören. Lingenberg folgt Lutz Rothstein (41), der ihm beim Festabend im Monheimer Brauhaus symbolisch die Sitzungsglocke übergab.

Lingenberg möchte besonderes Gewicht auf die Jugendarbeit und die Unterstützung des Friedensdorfes Oberhausen legen, in dem Kinder aus Krisen- und Kriegsgebieten medizinisch versorgt werden, legen. Wichtig ist ihm, die Kommunikation zwischen Club und Öffentlichkeit zu intensivieren. Neben dem globalen Lions-Motto "We serve" lautet sein persönliches Motto: "Sehen, Handeln, Helfen".

(mmo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Burkhard Lingenberg leitet Lions


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.