| 00.00 Uhr

Trentino Classic
Monheimer gewinnen Oldtimer-Tour

Trentino Classic: Monheimer gewinnen Oldtimer-Tour
Jürgen Schüring und Jutta Iwanow waren mit ihrem Mercedes-Benz 280 SL/8, Baujahr 1969, in Norditalien erfolgreich. FOTO: Arturo Rivas
Langenfeld. Kunst, Kultur und Gaumenfreuden statt Stress und Hektik, prächtige Autos vor einer traumhaften Kulisse: Bei der ADAC Trentino Classic 2017, die kürzlich in Norditalien stattfand,

gingen erneut mehr als hundert historische und klassische Fahrzeuge an den Start. Besonders für Jürgen Schüring und Jutta Iwanow aus Monheim war der Ausflug von

Erfolg gekrönt - mit ihrem Mercedes-Benz 280 SL/8 (W113) aus dem Baujahr 1969 mit 170 PS setzten sich die Monheimer durch und dürfen den 1. Platz des Dekra-Pokals bejubeln. Den Sieg sicherten sich die Beiden durch das Lösen von Rätseln und Aufgaben rund um das Thema "Oldtimer" sowie bei Geschicklichkeitsspielen.

Beim Prolog am ersten Tag der ADAC Trentino Classic war die Mischung aus alpenländischem Flair und mediterraner Lebensfreude der ständige Begleiter der PS-starken Oldie-Karawane. Der entspannte Ausflug rund um einen der schönsten Seen Italiens, den Molvenosee, hatte mit der "Pagode" von Jürgen Schüring und Jutta Iwanow dann auch gleich einen passenden Sieger: Der Mercedes-Benz 280 SL/8 verkörpert mit seiner zeitlos-eleganten Form schließlich so etwas wie schwäbisches Dolce Vita. Die ADAC Trentino Classic ist eine Oldtimer-Wanderung der besonderen Art: Kunst, Kultur und Gaumenfreuden stehen dabei ebenso im Fokus wie das Erfahren der Panoramastraßen. Stress und Hektik bleiben während der Tour buchstäblich auf der Strecke, Gasfuß und Stoppuhr haben Pause! So wurde auch 2017 bewusst die Tradition des Oldtimer-Wanderns wiederbelebt, die in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts den automobilen Fortschritt mit dem Entspannungsgedanken der klassischen Wanderung verband - Reisen statt Rasen.

Ganz im Sinne dieser Philosophie kamen neben den Teilnehmern auch die Zuschauer auf ihre Kosten: Bei den zahlreichen Zwischenstopps der Fahrzeuge auf den Tagesetappen wurde technisches Kulturgut hautnah erfahrbar. Die ADAC Trentino Classic wurde so zum Genuss für Fahrer, Fans und Fahrzeuge. Nicht nur die Teilnehmer, auch ADAC-Präsident August Markl zieht ein positives Fazit. "Ich begleite die ADAC Trentino Classic nun bereits seit vielen Jahren und habe mit den Kollegen von ADAC Klassik viele wunderschöne Regionen im Trentino kennengelernt. Doch auch bei der 14. Ausgabe der Oldtimer-Wander-Tour konnte mich die Region erneut mit völlig neuen Eindrücken faszinieren und überraschen. Beim ADAC Oldtimer-Wandern wird Entschleunigung gelebt. Denn wie heißt es so schön: Genuss braucht eben Zeit."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Trentino Classic: Monheimer gewinnen Oldtimer-Tour


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.