| 00.00 Uhr

Leichlingen
Vollkorn-Quiz für Landrat und Stadtchef

Leichlingen: Vollkorn-Quiz für Landrat und Stadtchef
Erstklässler Neal testete gleich mal, ob das Brot in der Box auch frisch und lecker war. Während dessen unterhielten sich Landrat Hermann-Josef Tebroke und Bümeister Frank Steffes (im Hintergrund) mit den Schülern über ihre Essgewohnheiten. Die fünfjährige Luisa nahm dabei auf dem Schoß des Stadtchefs Platz. FOTO: uwe miserius
Leichlingen. Bei der Übergabe der Bio-Brot-Boxen an der Grundschule Büscherhof stellten Schüler den Ehrengästen knifflige Fragen. "In welchem Land wurde das erste Brot gebacken?" Antwort: "Im alten Ägypten." - "Nennen Sie bitte drei Getreidesorten: Antwort: "Gerste, Weizen, Hafer." - Bei wie viel Grad wird Brot gebacken? Antwort: " 230 Grad." Von Peter Clement

Es schien fast so, als habe Leichlingens Bürgermeister Frank Steffes in den vergangenen Tagen heimlich geübt, so gut und präzise beantwortete er gestern die Quizfragen, die sich die Viertklässler der Gemeinschaftsgrundschule Büscherhof für ihn und Landrat Hermann-Josef Tebroke ausgedacht hatten. Dabei waren die ganz schön schwierig.

Anlass für die lustige Frageaktion waren frisch gepackte Bio-Brot-Boxen, die das Opladener Naturgut Ophoven in Zusammenarbeit mit dem Kreis an die Erstklässler der Grundschule verteilt hatte.

Ihr Inhalt: zwei Scheiben Brot, Tee, Aufstrich, Weintrauben, eine Wasserflasche zum Befüllen und ein Müsliriegel, außerdem noch ein kleines Holzmesser zum Verstreichen. Erklärtes Ziel der Aktion ist es, die Kinder an eine gesunde Ernährung heranzuführen und die Wichtigkeit des täglichen Frühstücks als erste Mahlzeit darzustellen.

Genau 2925 I-Dötzchen in 63 Grund-und Förderschulen des Kreises haben in diesem Jahr so eine Box bekommen. Und die Freude war überall ähnlich groß wie gestern in der Grundschule Büscherhof - auch wenn die Schüler dort bereits längst Experten für gesundes Frühstück sind, wie Schulleiterin Sandra Richter an einem schönen Beispiel belegte: "Bei uns ist es mittlerweile Tradition, dass wir an einem Tag in der Woche ein Frühstücksbuffet in jeder Klasse errichten", sagte sie. Jedes Kind steuere dazu den Inhalt seiner Frühstücksbox bei, der in der Regel gut und gesund sei. "Wir geben an den Elternabenden entsprechende Tipps - und das hat sich bewährt", betont Richter.

Darüber hinaus hat der in Gemeinschaftsarbeit angelegte Schulgarten eine ganz besondere Anziehung für gesundheitsbewusste Naschkatzen, denn er enthält nicht nur Apfel- und Birnbäume, sondern auch Himbeeren, Erdbeeren und anderes leckeres Obst - Gesundheit, die man schmecken kann. Und natürlich spielt auch im Unterricht gesunde Ernährung eine wichtige Rolle. So hatten die vierten Klassen der Schule im Rahmen eines Unterrichtsprojekts für die Drittklässler eben jenes Lebensmittel-Quiz ausgearbeitet, an dem sich auch Landrat und Bürgermeister Eigentlich die Zähne ausbeißen sollten. Bis "Quizwunder" Steffes kam. Allerdings wusste auch Landrat Tebroke bei einigen Antworten zu überraschen.

Die Aufgabenstellung, wie viel Mehl man im Durchschnitt benötigt, um eine Scheibe Brot zu backen, beantwortete er wie aus der Pistole geschossen: "32 Gramm." 30 war die exakte Antwort: "Ich mag die Scheiben halt etwas dicker", schob Tebroke lachend nach.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichlingen: Vollkorn-Quiz für Landrat und Stadtchef


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.