| 00.00 Uhr

Leverkusen
Multikulti-Kita feiert Indianerfest

Leverkusen: Multikulti-Kita feiert Indianerfest
Kleine und große "Indianer" und "Cowboys" fühlen sich wohl in der Kita Quettinger Feld. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Der Kindergarten Quettinger Feld hatte "Indianer" und "Cowboys" zur 20-Jahr-Feier eingeladen. Von Gabi Knops-Feiler

In der Stadt gibt es insgesamt 42 städtische Tageseinrichtungen für Kinder. Eine davon wurde vor 20 Jahren am Quettinger Feld 28 errichtet. Dieser Geburtstag wurde jetzt gefeiert. Das Motto: Cowboys und Indianer. Wer wollte, konnte Indianer-Schmuck basteln oder im Sand nach Nuggets suchen. Die Tatsache, dass ausgerechnet dieses Thema gewählt wurde, hatte einen besonderen Hintergrund. "Wir sind eine Multikulti-Einrichtung mit Kindern aus 15 Nationen", erläuterte Kita-Leiterin Ellen Schneider, die von 14 Erzieherinnen unterstützt wird.

Von insgesamt 90 Kindern zwischen zwei und sechs Jahren sind nur zwölf ohne Migrationshintergrund. Die Kinder kommen aus allen Teilen Europas, aus Nord- und Mittelamerika, China, Afrika. Alle sind verschieden, vertragen sich aber bestens. Die "Mavericks", dargestellt von Hendrik Käseberg und Dirk Gläsner, die Cowboys Jack und Jim, standen mit Indianer "Running Wolf" (Falk Junggeburth) und seiner Squaw "Weiße Wolke" (Anna van der Linden) auf der Bühne ihres mobilen Indianerdorfes und zeigten, dass zwischen ihnen gutes Einvernehmen herrscht. "Die Liebe gewinnt immer", betonte Käseberg, dessen Kompagnon Gläser nicht nur Mitglied der Karl-May-Gesellschaft, sondern auch Autor des Kinderliedes "Mein Freund Winnetou" ist. Die größeren Kinder staunten. Die Jüngsten konnten diese Geschichte noch nicht ganz verstehen.

Zwölf Kinder in der Kita sind jünger als drei Jahre. Für ihre Bedürfnisse war die Kita lange gerüstet und mit Wickelkommoden, Sanitärräumen sowie entsprechendem Spielmaterial ausgestattet, noch ehe die Anforderungen für U3-Unterbringung festgelegt wurden. Aktuell stehen die Chancen schlecht, dass Eltern einen U3-Platz bekommen können. Wenn sie ihr Kind jetzt anmelden, werden sie auf die Warteliste für 2016 gesetzt. Anfang des Kita-Jahres wechselten die Größeren zur Schule, 50 Kinder rückten nach.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Multikulti-Kita feiert Indianerfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.